Garten

Möhren sind leicht anzubauen

Möhren (Daucus carota) sind gerade für Gartenneulinge eine perfekte Wahl fürs Gemüsebeet. Im Mai können die knackigen Wurzeln noch gesät werden. Damit sie gut wachsen, benötigen sie viel Sonne und einen humusreichen, lockeren Boden, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Ist der Boden zu fest, können sich die Wurzeln schlecht entwickeln.
12. Mai 2017, 16:32 Uhr
DPA

Möhren (Daucus carota) sind gerade für Gartenneulinge eine perfekte Wahl fürs Gemüsebeet. Im Mai können die knackigen Wurzeln noch gesät werden. Damit sie gut wachsen, benötigen sie viel Sonne und einen humusreichen, lockeren Boden, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Ist der Boden zu fest, können sich die Wurzeln schlecht entwickeln.

Wer Möhren am liebsten roh knabbert, sollte knackige Bundmöhren wie die Sortenmischungen Rainbow oder Bunte Vielfalt wählen. Bei der Wahl des Standortes rät der BDG, darauf zu achten, dass keine anderen Doldenblütler wie Sellerie, Fenchel oder Petersilie direkt daneben stehen. Diese konkurrieren mit der Möhre nicht nur um Nährstoffe, sondern werden auch von ähnlichen Krankheiten befallen. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/wochenend/garten/Garten-Moehren-sind-leicht-anzubauen;art543,254562

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung