17. Oktober 2019, 22:08 Uhr

TÜV Süd und Manager nach Dammbruch angezeigt

17. Oktober 2019, 22:08 Uhr

München (dpa). Fünf Hinterbliebene des verheerenden Dammbruchs an einer Eisenerzmine in Brasilien haben den TÜV Süd und einen seiner Manager in Deutschland angezeigt. Die Staatsanwaltschaft München I bestätigte am Donnerstag den Eingang der Strafanzeige gegen einen deutschen Beschuldigten und einen Rechtsanwalt sowie die Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen den TÜV Süd. Bei dem Unglück am 25. Januar war ein Damm an einer Eisenerzmine gebrochen, der einige Monate davor von einer Tochterfirma des TÜV Süd untersucht worden war. Mindestens 240 Menschen kamen damals ums Leben. Der TÜV Süd bestätigte den Eingang der Strafanzeige gegen Mitarbeiter. Dem deutschen Beschuldigten werde laut Staatsanwaltschaft »Bestechung im geschäftlichen Verkehr durch Unterlassen, fahrlässiges Herbeiführen einer Überschwemmung in Nebentäterschaft durch Unterlassen und fahrlässige Tötung in Nebentäterschaft durch Unterlassen vorgeworfen«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bestechung
  • Fahrlässigkeit
  • Geschäftsverkehr
  • Hinterbliebene
  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
  • Staatsanwaltschaft
  • Strafanzeigen
  • TÜV
  • Tötung
  • Verkehr
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.