07. August 2017, 21:12 Uhr

Sondertreffen zur Zukunft des Flughafens Tegel

07. August 2017, 21:12 Uhr

Potsdam/Berlin (dpa). Die Bundesregierung soll sich nach dem Willen der Länder Berlin und Brandenburg zur Schließung des Flughafens Berlin-Tegel bekennen. Auf Initiative der beiden Bundesländer wurde für den 15. August eine außerordentliche Gesellschafterversammlung der Flughafengesellschaft einberufen. Das teilte ein Sprecher des brandenburgischen Finanzministeriums gestern in Potsdam mit.

Hintergrund ist die mehrmals vorgetragene Forderung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Tegel auch nach der Eröffnung des Hauptstadtflughafens in Schönefeld weiterzubetreiben. Seine Begründung: Der BER werde für die große Zahl an Passagieren zu klein sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander Dobrindt
  • Finanzministerien
  • Flughafengesellschaften
  • Flughäfen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos