22. November 2018, 22:10 Uhr

»Phantomaktien«-Affäre: Scholz unter Druck

22. November 2018, 22:10 Uhr

Berlin (dpa). Wegen eines drohenden großen Betrugsskandals mit »Phantomaktien« zulasten der Steuerzahler wächst der Druck auf Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Eigentlich sei jetzt ein unabhängiger Sonderermittler nötig, sagte der finanzpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Florian Toncar.

»Wir verlangen, dass der Minister im Finanzausschuss des Bundestages umfassend darlegt, wie der Kenntnisstand seines Hauses ist.« Eigentlich müsste es längst ein klares, betrugssicheres System für die Rückerstattung von Kapitalertragssteuern geben.

Nach Recherchen von WDR und »Süddeutscher Zeitung« geht die Staatsanwaltschaft Köln einer bislang unbekannten Masche nach, mit der Banker und Aktienhändler Millionen deutscher Steuergelder ergaunert haben könnten. Der Trick solle auf »Phantompapieren« basieren. Bei umstrittenen »Cum-Ex«-Steuergeschäften hatte es bereits einen Milliardenschaden für Steuerzahler in ganz Europa gegeben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundesfinanzminister
  • Deutscher Bundestag
  • Florian Toncar
  • Olaf Scholz
  • SPD
  • Steuerzahler
  • Westdeutscher Rundfunk
  • Währungs- und Finanzpolitik
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos