06. Dezember 2019, 22:22 Uhr

Millionen rutschen in der Weihnachtszeit ins Dispo

06. Dezember 2019, 22:22 Uhr
AFP

Berlin (AFP). Mehr als zehn Millionen Deutsche rutschen in der Weihnachtszeit ins Dispo: Für Geschenke, Festessen, Reisen und Silvester geben sie bis zu 1000 Euro aus und geraten daher oft unbemerkt ins Minus. Das zeigt eine Online-Umfrage der Markt- und Mediaforschungsgesellschaft Forsa Marplan für das Kreditportal Smava, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Insgesamt finanzieren rund 10,4 Millionen Menschen diese hohen Extraausgaben ganz oder teilweise per Dispokredit, wie aus der Umfrage hervorgeht. Befragt wurden im November 1009 Menschen.

Gefährlich ist das, weil Verbraucher oft gar nicht merken, wenn sie ins Minus rutschen - der Dispo ist nämlich Teil des Girokontos. So gibt es in der Regel keinen Hinweis, wenn der Dispokredit in Anspruch genommen wird. Auf den Bankkunden kommen dann oft hohe Kosten zu: Durchschnittlich fallen den Angaben zufolge für den Dispo 9,68 Prozent Zinsen an, wie es unter Berufung auf eine Untersuchung von Stiftung Warentest heißt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Forsa-Institut
  • Geschenke und Geschenkartikel
  • Silvester
  • Smava
  • Stiftung Warentest
  • Weihnachtszeit
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.