22. Juni 2017, 22:15 Uhr

Metro kommt Aufspaltung näher

22. Juni 2017, 22:15 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Düsseldorf (dpa). Der Handelskonzern Metro hat auf dem Weg zur Aufspaltung eine wichtige Hürde genommen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf lehnte gestern eine Reihe von Nichtigkeits- und Anfechtungsklagen gegen den Aufspaltungsbeschluss der Metro-Hauptversammlung ab. Sie hatten bisher den Vollzug blockiert.

Eine endgültige Entscheidung über die Metro-Aufspaltung ist damit aber noch nicht getroffen. Denn der Senat lehnte gleichzeitig einen Antrag der Metro ab, auch für eine Reihe anderer Klagen im Zusammenhang mit dem Spaltungsvertrag festzustellen, dass sie einer Eintragung im Handelsregister nicht im Wege stünden. Für einen solchen Beschluss gebe es keine rechtliche Grundlage, betonte die Vorsitzende Richterin. Inwieweit diese Klagen der notwendigen Eintragung der Spaltung ins Handelsregister entgegenstehen, muss nun der zuständige Registerrichter entscheiden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos