04. April 2017, 20:56 Uhr

Kurzmeldungen

04. April 2017, 20:56 Uhr

Gericht vertagt Zucker-Prozess – Im millionenschweren Schadensersatzprozess gegen drei Zuckerhersteller hat sich das Gericht vertagt. Es soll zunächst geklärt werden, ob das Landgericht Hannover überhaupt zuständig ist. Zum Verhandlungsauftakt gestern sagte der Vorsitzende Richter, er gehe davon aus, dass im Falle des Zuckerherstellers Südzucker keine Zuständigkeit bestehe. Der Kläger, der Süßwarenproduzent Storck, beantragte die Klärung am Oberlandesgericht in Celle.

Hoffnung bei Opel – Ein guter Start ins Jahr 2017 macht dem Autobauer Opel vor seiner Eingliederung in den französischen PSA-Konzern Hoffnung. Im ersten Quartal steigerte der Rüsselsheimer Hersteller seine Pkw-Verkäufe in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 3900 Stück oder knapp sieben Prozent auf fast 63 000 Autos. Damit erzielte Opel nach Angaben vom Dienstag beim Volumen das beste erste Quartal seit dem Jahr 2009.

Digitalisierung vorantreiben – Die maritime Wirtschaft in Deutschland muss die Digitalisierung vorantreiben, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Diesen Schluss zogen Redner wie Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gestern bei der 10. Maritimen Konferenz in Hamburg. (dpa)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander Dobrindt
  • Brigitte Zypries
  • CSU
  • Kläger
  • Oberlandesgerichte
  • Opel
  • SPD
  • Südzucker AG
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen