Politik

Wirecard-Skandal setzt Regierung unter Druck

Berlin - Hat die Politik Wirecard unterstützt, obwohl sie von Ungereimtheiten wusste? Im Skandal um mutmaßlichen Milliardenbetrug bei dem nun insolventen DAX-Konzern gerät die Bundesregierung zunehmend unter Druck. Die Opposition fordert Aufklärung insbesondere von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und dem Kanzleramt. Grüne und FDP drohten mit einem Untersuchungsausschuss im Bundestag, falls diese Aufklärung ausbleibe, die Linke hält diesen bereits für »unausweichlich«. Schon heute dürfte die Entscheidung für eine Sondersitzung des Finanzausschusses im Bundestag fallen. dpa
19. Juli 2020, 22:20 Uhr
DPA

Berlin - Hat die Politik Wirecard unterstützt, obwohl sie von Ungereimtheiten wusste? Im Skandal um mutmaßlichen Milliardenbetrug bei dem nun insolventen DAX-Konzern gerät die Bundesregierung zunehmend unter Druck. Die Opposition fordert Aufklärung insbesondere von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und dem Kanzleramt. Grüne und FDP drohten mit einem Untersuchungsausschuss im Bundestag, falls diese Aufklärung ausbleibe, die Linke hält diesen bereits für »unausweichlich«. Schon heute dürfte die Entscheidung für eine Sondersitzung des Finanzausschusses im Bundestag fallen. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/politikboerse/Politik-Wirecard-Skandal-setzt-Regierung-unter-Druck;art483,692455

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung