Politik

Weniger Großspenden

Berlin (dpa). Die bundesweit auftretenden Parteien haben 2019 Einbrüche bei Großspenden hinnehmen müssen. Die Gesamtsumme ging von rund 3,1 Millionen Euro im Vorjahr auf nun 1,8 Millionen Euro zurück. Die CDU hatte 2018 rund eine Million Euro an Großspenden eingenommen, jetzt aber nur noch 335 002 Euro. Die CSU, die 2018 noch von einem einzelnen Spender mit 625 000 Euro bedacht worden war, musste sich 2019 mit 485 000 Euro begnügen. Im laufenden Jahr wurden der SPD 156 650 Euro überwiesen (2018: 390 001), den Grünen 235 001 Euro (2018: 258 501), der FDP 360 000 Euro (2018: 386 249) und der Linken 60 000 Euro (2018: 0).
30. Dezember 2019, 22:26 Uhr
DPA

Berlin (dpa). Die bundesweit auftretenden Parteien haben 2019 Einbrüche bei Großspenden hinnehmen müssen. Die Gesamtsumme ging von rund 3,1 Millionen Euro im Vorjahr auf nun 1,8 Millionen Euro zurück. Die CDU hatte 2018 rund eine Million Euro an Großspenden eingenommen, jetzt aber nur noch 335 002 Euro. Die CSU, die 2018 noch von einem einzelnen Spender mit 625 000 Euro bedacht worden war, musste sich 2019 mit 485 000 Euro begnügen. Im laufenden Jahr wurden der SPD 156 650 Euro überwiesen (2018: 390 001), den Grünen 235 001 Euro (2018: 258 501), der FDP 360 000 Euro (2018: 386 249) und der Linken 60 000 Euro (2018: 0).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/politikboerse/Politik-Weniger-Grossspenden;art483,656123

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung