22. Mai 2020, 22:40 Uhr

Weitere Hilfen in Arbeit

22. Mai 2020, 22:40 Uhr

Berlin - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Kaufkraft nach der Corona-Krise einem Bericht zufolge mit einem Familienbonus stärken. Eltern sollten für jedes Kind einmalig 300 Euro bekommen, berichtete der »Spiegel« am Freitag über Pläne aus dem Finanzministerium. Die Maßnahme könnte den Bund zwischen fünf und sechs Milliarden Euro kosten und Teil des für Juni geplanten Konjunkturpakets sein.

Außerdem sollten Gastwirte und Künstler einen Ausgleich für entgangenes Einkommen bekommen - gemessen am Durchschnittsverdienst der vergangenen Jahre. Für Unternehmen plant Scholz laut »Spiegel« Erleichterungen bei Abschreibungen oder Investitionszulagen. Das Konjunkturpaket werde bis zu 150 Milliarden Euro umfassen. Das Finanzministerium kommentierte den Bericht zunächst nicht.

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich unterstützte den Vizekanzler. Bei der Entlastung sollten gezielt Familien mit Kindern in den Mittelpunkt rücken. Nach Ansicht der NRW-Landesregierung sollten Familien sogar einen Bonus von 600 Euro pro Kind bekommen. Das Kindergeld solle damit einmalig aufgestockt werden, schlugen Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) in Düsseldorf vor.

Angesichts der massiven wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise dringt auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf schnelle weitere Hilfen für Firmen.

Gesundheitsminister Jens Spahn will, dass deutlich mehr Menschen auf das Coronavirus getestet werden. Die Krankenkassen sträuben sich gegen eine komplette Übernahme der Kosten für die geplante Ausweitung der Coronavirus-Tests. »Im Rahmen der Pandemiebekämpfung die Tests auszuweiten, erscheint auf jeden Fall sinnvoll«, sagte der Sprecher des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Als staatliche Aufgabe müssten Tests in diesem Rahmen auch vom Staat finanziert werden.

Bundesweit sind bis Freitagabend über 177 600 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 19.45 Uhr: mehr als 177 180 Infektionen). dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Pinkwart
  • Armin Laschet
  • CDU
  • FDP
  • Finanzministerien
  • Jens Spahn
  • Kaufkraft
  • Konjunkturprogramme
  • Olaf Scholz
  • Peter Altmaier
  • Rolf Mützenich
  • SPD
  • Spiegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen