30. Juli 2020, 23:18 Uhr

Wählen mit 16 - SPD, Grüne und Linke dafür

30. Juli 2020, 23:18 Uhr

Berlin - 21, 18 und nun 16? Fünfzig Jahre nach der Senkung des Wahlalters für Bundestagswahlen von 21 auf 18 Jahre dringen viele Parteien auf eine weitere Herabsetzung. »Ich bin überzeugt davon, dass junge Leute mit 16 sehr wohl in der Lage sind, eine verantwortliche Wahlentscheidung zu treffen«, sagte Bundesfamilien- und Jugendministerin Franziska Giffey in Berlin. Unterstützung erhielt die SPD-Politikerin von den Vorsitzenden von SPD, Grünen und Linken, Saskia Esken, Robert Habeck und Katja Kipping. CSU-Generalsekretär Markus Blume zeigte sich dagegen skeptisch. »Es hat sich bewährt, dass Wahlrecht und Volljährigkeit gekoppelt sind«, sagte er der dpa. dpa » Seite 4

Schlagworte in diesem Artikel

  • Franziska Giffey
  • Katja Kipping
  • Markus Blume
  • Robert Habeck
  • SPD
  • Saskia Esken
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen