12. September 2017, 23:28 Uhr

Streiter und Schlichter

12. September 2017, 23:28 Uhr

Heiner Geißler galt bis ins hohe Alter als einer der profiliertesten und streitbarsten Vertreter der CDU: Der frühere Bundesminister und langjährige CDU-Generalsekretär ist gestern in seinem südpfälzischen Wohnort Geisweiler im Kreise seiner Familie gestorben, wie sein Sohn Daniel mitteilte. Er wurde 87 Jahre alt. Politiker aller großen Parteien würdigten den Sozialpolitiker, Streitschlichter, Buchautor und viel gesuchten Interviewpartner, der im Laufe der Zeit den Wandel vom scharfzüngigen CDU-Generalsekretär zum Mitglied des globalisierungskritischen Netzwerks Attac vollzogen hatte und auch die eigene Partei nicht schonte.

Die politische Karriere des promovierten Juristen und einstigen Amtsrichters hatte in Rheinland-Pfalz begonnen. Unter den Ministerpräsidenten Peter Altmeier und Helmut Kohl (beide CDU) war er von 1967 bis 1977 Sozialminister des Landes, anschließend wurde er dann CDU-Generalsekretär. In dieser Funktion wusste er mit mancher scharfzüngigen Äußerung zu polarisieren. Kohl machte Geißler im Jahr 1982 zum Familienminister. Der Sozialexperte arbeitete an einem neuen Image der CDU als moderne Programmpartei und führte unter anderem ein Erziehungsgeld ein. 1989 kam es wegen Differenzen über den Kurs der Partei zum Bruch zwischen Geißler und Kohl.

Bis zuletzt äußerte sich der verheiratete Vater dreier Söhne zu aktuellen politischen Themen. Seine letzte ganz große Mission hatte Geißler, als er 2010 im Alter von 80 Jahren den Konflikt um das Bahnprojekt »Stuttgart 21« schlichtete (dpa/Foto: dpa). (Seite 4)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Association pour la taxation des transactions pour l'aide aux citoyens
  • CDU
  • CDU-Generalsekretär
  • Heiner Geißler
  • Helmut Kohl
  • Peter Altmeier
  • Sozialpolitiker
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos