06. September 2017, 22:21 Uhr

Sechs Hessen gestoppt

06. September 2017, 22:21 Uhr

Wiesbaden/Berlin/Ankara (dpa). Die wachsenden politischen Spannungen in und mit der Türkei haben auch einigen Hessen die Reisepläne durchkreuzt. Die Türkei hat 2017 bislang mindestens sechs Männern und Frauen aus dem Land die Einreise verweigert. Die abgewiesenen Hessen kommen aus Frankfurt, Oberursel im Taunus, Gladenbach bei Marburg und Rüsselsheim. Das geht aus der Antwort von Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Zudem ist der Polizei mindestens ein Mann aus Hessen bekannt, dem die Ausreise aus der Türkei verweigert wurde.

Sicherheit für Deutsche betont

Der letzte dieser Vorfälle ereignete sich Anfang April. Eine neuere Gesamtaufstellung gebe es noch nicht. Seitdem hat sich der Konflikt mit der Türkei jedoch verschärft. Weitere Deutsche wurden inhaftiert.

Angesichts des wachsenden deutschen Widerstands hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine rasche Entscheidung der EU über den Beitrittsprozess seines Landes verlangt. »Trefft diese Entscheidung so bald wie möglich«, forderte Erdogan. »Sagt es wie ein Mann.« Zugleich erhob Erdogan gestern erneut Nazi-Vorwürfe gegen Europa. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat derweil in der Debatte über die Beitrittsverhandlungen eine andere Taktik ins Gespräch gebracht. »Ich persönlich würde der Türkei sogar anbieten, jetzt unmittelbar über das Kapitel Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit zu reden«, sagte Kauder. »Wenn Herr Erdogan das ablehnt, dann hätte er sich aus den Verhandlungen verabschiedet. Das wäre klüger, als wenn die Europäer ihm den Stuhl vor die Tür setzen würden.«

Deutsche in der Türkei haben nach Angaben des stellvertretenden türkischen Ministerpräsidenten Mehmet Simsek nichts zu befürchten, solange sie sich an die Gesetze halten. Wenn Bundesbürger keine Verbindungen zu Terrorgruppen unterhielten, hätten sie keinen Grund zur Sorge. »Ihre Sicherheit wird durch den türkischen Staat garantiert. Wir sind kein Schurkenstaat.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • FDP-Fraktion
  • Peter Beuth
  • Polizei
  • Recep Tayyip Erdogan
  • Volker Kauder
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos