Politik

Richter kämpft um Arbeitstempo

Karlsruhe - Richter Thomas Schulte-Kellinghaus hat einmal mehr verloren - diesmal vor dem Bundesgerichtshof. Seit rund acht Jahren wehrt er sich gegen eine Ermahnung seiner früheren Vorgesetzten, Fälle rascher zu bearbeiten. Der 65 Jahre alte Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe in Freiburg sieht seine richterliche Unabhängigkeit beeinträchtigt. Er werde nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Der Richter hatte demnach über Jahre etwa 30 Prozent weniger Fälle als seine Kollegen abgeschlossen. dpa
12. Mai 2020, 22:51 Uhr
DPA

Karlsruhe - Richter Thomas Schulte-Kellinghaus hat einmal mehr verloren - diesmal vor dem Bundesgerichtshof. Seit rund acht Jahren wehrt er sich gegen eine Ermahnung seiner früheren Vorgesetzten, Fälle rascher zu bearbeiten. Der 65 Jahre alte Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe in Freiburg sieht seine richterliche Unabhängigkeit beeinträchtigt. Er werde nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Der Richter hatte demnach über Jahre etwa 30 Prozent weniger Fälle als seine Kollegen abgeschlossen. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/politikboerse/Politik-Richter-kaempft-um-Arbeitstempo;art483,682245

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung