24. Mai 2020, 23:06 Uhr

Open Skies vor dem Ende

24. Mai 2020, 23:06 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Washington/Berlin/Moskau - Russland sieht keine Chance auf eine Nachfolgevereinbarung, wenn die USA wie angekündigt im Herbst aus dem Ost-West-Abkommen über militärische Beobachtungsflüge aussteigen. »Es gibt keine Perspektiven für ein neues Abkommen, um den Vertrag zu ersetzen«, sagte Vize-Außenminister Sergej Rjabkow am Samstag im Staatsfernsehen. Der Vertrag funktioniere einwandfrei und gewährleiste die europäische Sicherheit.

Die USA haben ihre Entscheidung gegen internationale Kritik verteidigt. Der Sicherheitsberater von Präsident Donald Trump, Robert O’Brien, sagte der »Bild«-Zeitung: »Die Russen verletzten den Vertrag systematisch, indem sie amerikanischen und verbündeten Flugzeugen Überflüge verweigerten.« dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos