14. Februar 2020, 23:17 Uhr

Neuer Vorschlag zum EU-Haushalt

14. Februar 2020, 23:17 Uhr
AFP

Brüssel - Vor dem Sondergipfel zum nächsten Sieben-Jahres-Haushalt der EU versucht Ratspräsident Charles Michel, mit einem Kompromissvorschlag Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen zu bringen. Michel legte am Freitag einen neuen Vorschlag vor, der eine Erhöhung des Budgets auf 1,074 Prozent der EU-Wirtschaftsleistung vorsieht. Dies wären knapp 1095 Milliarden Euro und damit etwa acht Milliarden Euro mehr als im letzten Vorschlag vom Dezember. Anders als von der EU-Kommission und dem Parlament ursprünglich gefordert, will Michel Rabatte für Deutschland und weitere Länder nicht abschaffen. AFP

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alternative für Deutschland
  • Annegret Kramp-Karrenbauer
  • Armin Laschet
  • CDU
  • Charles Michel
  • Donald Trump
  • Europäische Kommission
  • Frank-Walter Steinmeier
  • Friedrich Merz
  • Heiko Maas
  • Jens Spahn
  • Mike Mohring
  • Nancy Pelosi
  • Polizei
  • SPD
  • Tobias Hans
  • Twitter
  • US-Regierung
  • US-Verteidigungsministerium
  • Volkswagen AG
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos