30. Juni 2020, 22:35 Uhr

Milliarden für Opfer des Syrien-Konflikts

30. Juni 2020, 22:35 Uhr

Brüssel - Deutschland und zahlreiche andere Staaten haben den Opfern des Syrien-Konflikts zusätzliche Milliardenhilfen versprochen. Allein Bundesaußenminister Heiko Maas sagte am Dienstag bei einer Online-Geberkonferenz 1,58 Milliarden Euro zu. Weitere 2,3 Milliarden Euro sollen zum Beispiel aus EU-Kassen fließen.

»Zwar können wir uns kaum die Qualen vorstellen, die das syrische Volk durchleiden muss. Aber es ist unsere Pflicht, dieses Leid zumindest zu lindern«, sagte Maas (SPD).

Bei der von der EU-Kommission und den Vereinten Nationen organisierten Konferenz berieten am Dienstag Vertreter von mehr als 80 Staaten und Organisationen über neue Hilfen für die Leidtragenden des Bürgerkriegs in Syrien. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundesaußenminister
  • Europäische Kommission
  • Heiko Maas
  • Milliardenhilfen
  • SPD
  • Syrischer Bürgerkrieg
  • UNO
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos