17. Februar 2020, 23:43 Uhr

Milliarden-Deal bei Zugsparte?

17. Februar 2020, 23:43 Uhr

Saint-Ouen-sur-Seine/Montreal - Der französische TGV-Hersteller Alstom will die Zugsparte des kanadischen Konkurrenten Bombardier übernehmen. Dafür solle ein Preis in der Spanne von 5,8 Milliarden Euro bis 6,2 Milliarden Euro gezahlt werden, wie Alstom am Montagabend am Saint-Ouen-sur-Seine bei Paris mitteilte. Eine entsprechende Absichtserklärung sei unterzeichnet worden. Damit bahnt sich unter großen Zugherstellern aus der Not heraus ein neuer Zusammenschluss an. Die Übernahme könnte jedoch auf Widerstand der Kartellbehörden stoßen. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alstom
  • Bombardier
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen