20. März 2020, 23:11 Uhr

Mehr als 600 Tote an einem Tag

20. März 2020, 23:11 Uhr

Rom/Paris - Erschütternde Corona-Zahlen aus Italien: Mehr als 600 Menschen sind in dem Land binnen 24 Stunden an den Folgen des neuartigen Coronavirus gestorben. Das ist die bisher höchste Opferzahl an einem Tag, wie der italienische Zivilschutz am Freitag mitteilte. Die Zahl der bestätigten Infektionen erhöhte sich um fast 6000 auf etwas über 47 000. 36 Prozent der Corona-Todesopfer weltweit sind nun in Italien zu beklagen. Trotz drastischer Maßnahmen ist es der Regierung in Rom bisher nicht gelungen, die Lage in den Griff zu bekommen. Nun verbietet die Regierung den Bürgern auch, in Parks und Grünanlagen zu gehen. Sport in der Öffentlichkeit soll unterbleiben.

In Spanien starben bisher insgesamt mehr als tausend Infizierte, die Zahl der Ansteckungen nähert sich der Marke von 20 000 Fällen. Mit 2833 Fällen stieg die Zahl der Neuinfektionen nach Behördenangaben um 16,5 Prozent und damit langsamer als am Vortag, als diese 25 Prozent betragen hatte.

Frankreich meldete am Freitag 78 Corona-Tote binnen eines Tages, insgesamt 450. Die Zahl der Infektionen lag bei 12 612.

Im Kampf gegen die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie verlängert Österreich die Ausgangsbeschränkungen. Die strengen Einschränkungen im ganzen Land würden bis zum Ostermontag am 13. April verlängert, sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

Schließungen in den USA

Angesichts der Corona-Krise haben die US-Bundesstaaten Kalifornien und New York drastische Maßnahmen ergriffen. In den beiden Staaten mit insgesamt rund 60 Millionen Einwohnern werden alle nicht notwendigen Geschäfte geschlossen und die Bewohner aufgerufen, ihre Häuser möglichst wenig zu verlassen. US-Präsident Donald Trump sagte derweil am Freitag, er erwäge derzeit keine landesweite Ausgangssperre. Von Samstag an schließen die USA ihre Grenzen zu Mexiko und Kanada für den Reiseverkehr.

Mittlerweile infizierten sich weltweit bereits mehr als 250 000 Menschen, wie eine AFP-Zählung auf der Grundlage von Behördenangaben ergab. Die Zahl der Toten überstieg die Grenze von 11 000. dpa/AFP

Schlagworte in diesem Artikel

  • Coronavirus
  • Donald Trump
  • Infektionspatienten
  • Opferzahlen
  • Sebastian Kurz
  • Österreichische Volkspartei
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos