12. März 2020, 23:06 Uhr

Neue Vorwürfe

Maut-Debakel: Handy-Daten von Scheuer gelöscht

12. März 2020, 23:06 Uhr

Berlin - Bei der Aufklärung der gescheiterten Pkw-Maut hat die Opposition neue Vorwürfe gegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erhoben. Der Untersuchungsausschuss des Bundestags könne nicht auf bestimmte Handydaten von Scheuer zurückgreifen, weil diese gelöscht worden seien, kritisierten Oppositionspolitiker am Donnerstag am Rande einer erneuten Sitzung des Gremiums. Scheuer ließ die Vorwürfe zurückweisen.

Das Verkehrsministerium erklärte, im Zuge einer ressortübergreifenden Entscheidung, von Blackberry- auf Apple-Mobiltelefone umzustellen, seien die früheren Blackberry-Mobiltelefone Ende 2018/Anfang 2019 zurückgegeben und von der IT »routinemäßig zurückgesetzt« worden. Dagegen sprach der FDP-Verkehrspolitiker Oliver Luksic von einer »massiven Dokumentationslücke«, die die Sachaufklärung behindere. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Scheuer
  • CSU
  • Deutscher Bundestag
  • Oliver Luksic
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos