26. Juni 2017, 22:37 Uhr

Kritik an Schulz

26. Juni 2017, 22:37 Uhr

Berlin/München (dpa). Die Verbalattacke von SPD-Chef Martin Schulz gegen Kanzlerin Angela Merkel beschädigt den Zusammenhalt der schwarz-roten Koalition spürbar. Fast die gesamte Führungsriege hinter Merkel reagierte empört auf die Verbalattacke von Schulz gegen Merkel, auch in der SPD gab es vereinzelt Kritik an Schulz. Er hatte beim SPD-Parteitag am Sonntag gesagt, Merkel und die Union drückten sich vor inhaltlichen Aussagen und nähmen damit eine geringere Wahlbeteiligung in Kauf. »Ich nenne das einen Anschlag auf die Demokratie.« Die Kanzlerin selbst reagierte gelassen: »Schwamm drüber, würde ich sagen«, sagte sie am Abend bei einer Veranstaltung in Berlin.

CSU-Chef Horst Seehofer kritisierte, Schulz habe mit seiner Kritik an Merkel wohl schon jetzt »die Nerven verloren«. CDU-Vize Armin Laschet sagte, der SPD-Chef solle seine »billige Attacke« zurücknehmen. Die Kanzlerin sei ganz sicher keine Gefahr für die Demokratie, sagte auch CDU-Vize Thomas Strobl. CDU-Bundesvize Julia Klöckner mahnte: »Diese Wortwahl haben wir bei Terroristen genutzt bisher. « Regierungssprecher Steffen Seibert sagte: »Es ist offensichtlich, dass für die Bundesregierung klar ist, dass wir alle zusammen für die Demokratie arbeiten.« Hamburgs früherer SPD-Bürgermeister Klaus von Dohnanyi sprach in der »Welt« von einer »Entgleisung« von Schulz.

Rückendeckung von Stegner

SPD-Vize Ralf Stegner und SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann verteidigten Schulz dagegen. Dieser habe mit seiner Kritik an Merkel einen »wunden Punkt« getroffen, sagte Stegner. Oppermann sagte in der ARD: »Wahlkampf ist nicht das Hin- und Herwerfen von Wattebäuschen, sondern da muss man auch mal konkret werden. Ich finde das ist in diesem Fall gelungen.«

CDU und CSU wollen am 3. Juli ihr Wahlprogramm vorstellen. Kernpunkte werden nach mehrfachen Ankündigungen Angela Merkels Verbesserungen für Familien (etwa durch ein Baukindergeld) und Bildung sowie milliardenschwere Steuerentlastungen sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • ARD
  • Armin Laschet
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • CDU
  • CSU
  • Horst Seehofer
  • Julia Klöckner
  • Klaus von Dohnanyi
  • Martin Schulz
  • Ralf Stegner
  • SPD
  • SPD-Parteitage
  • Steffen Seibert
  • Thomas Oppermann
  • Thomas Strobl
  • Wahlbeteiligung
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen