25. Juni 2017, 22:50 Uhr

Konflikt in Union um Steuerpläne dauert an

25. Juni 2017, 22:50 Uhr

Berlin (dpa). Im Streit innerhalb der Union über Steuerentlastungen nach der Bundestagswahl erhöhen Mittelstandspolitiker und der Parteinachwuchs den Druck auf die CDU-Spitze.

Nach einem Papier der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU (MIT) und des Parlamentskreises Mittelstand der Unions-Bundestagsfraktion soll der Kinderfreibetrag auf die Höhe des Grundfreibetrages angehoben werden. Um Besserverdiener nicht zu bevorteilen, soll zugleich das Kindergeld entsprechend erhöht werden. Auch die »Junge Union« plädiert dafür, den steuerlichen Freibetrag von Kindern auf Erwachsenenniveau anzuheben. Die CDU-Spitze hatte dies zuletzt als zu teuer abgelehnt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Junge Union
  • Steuerentlastungen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos