14. Mai 2020, 22:17 Uhr

Kindergeldregeln: EU-Kommission verklagt Wien

14. Mai 2020, 22:17 Uhr

Brüssel/Wien - Die EU-Kommission verklagt Österreich wegen der seit 2019 geltenden Kindergeldregeln für EU-Bürger vor dem Europäischen Gerichtshof.

Die Regeln seien diskriminierend und verstießen somit gegen EU-Recht, sagte eine Sprecherin der Brüsseler Behörde am Donnerstag. Die österreichische Familienministerin Christine Aschbacher (ÖVP) verteidigte in einer ersten Reaktion die Kindergeldregelung der Alpenrepublik, über die auch in Deutschland schon mehrfach diskutiert wurde.

In Österreich war im Jahr 2018 beschlossen worden, die Zahlungen des Kindergelds an die Lebenshaltungskosten im Wohnsitzstaat des Kindes anzupassen. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Europäische Kommission
  • Europäischer Gerichtshof
  • Österreichische Volkspartei
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos