Politik

Harte Fronten bei Wahlrechtsreform

Berlin - Beim Vorhaben, den aufgeblähten Bundestag wieder zu verkleinern, schwindet die Aussicht auf eine rasche Reform des Wahlrechts. »Mit Blick auf die verlorene Zeit ist jetzt eine umfassende Wahlreform nicht mehr möglich«, sagte Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD). Die Zeit drängt, denn noch in diesem Monat beginnt die Frist, in der die Parteien mit der Aufstellung ihrer Wahlkreiskandidaten beginnen können. dpa
11. März 2020, 22:47 Uhr
DPA

Berlin - Beim Vorhaben, den aufgeblähten Bundestag wieder zu verkleinern, schwindet die Aussicht auf eine rasche Reform des Wahlrechts. »Mit Blick auf die verlorene Zeit ist jetzt eine umfassende Wahlreform nicht mehr möglich«, sagte Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD). Die Zeit drängt, denn noch in diesem Monat beginnt die Frist, in der die Parteien mit der Aufstellung ihrer Wahlkreiskandidaten beginnen können. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/politikboerse/Politik-Harte-Fronten-bei-Wahlrechtsreform;art483,673499

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung