17. August 2020, 23:01 Uhr

CDU sieht sich nicht unter Druck

17. August 2020, 23:01 Uhr

Berlin - Die CDU sieht sich trotz der Nominierung von Finanzminister Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten nicht unter Zugzwang, die K-Frage der Unionsparteien zu lösen. »Es geht nicht darum, als Erster den Kandidaten zu haben. Sondern es geht darum, den richtigen Kandidaten zu haben«, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak gestern. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Olaf Scholz
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos