14. Juni 2020, 23:01 Uhr

Begriff »Rasse«: Unionspolitiker gegen Streichung

14. Juni 2020, 23:01 Uhr

Berlin - In der Union trifft die Grünen-Forderung nach Streichung des Begriffs »Rasse« aus dem Grundgesetz auf Skepsis und Ablehnung. Eine solche Streichung sei »eher Symbolpolitik und bringt uns in der Sache keinen Schritt weiter«, sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Mathias Middelberg (CDU), der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung«.

Die Vorsitzende des Innenausschusses, Andrea Lindholz (CSU), sagte, sie halte die Forderung für »eine eher hilflose Scheindebatte«. Eine Streichung des Begriffs könne zudem die Rechtsprechung erschweren. »Ohne einen entsprechenden Rechtsbegriff, der auch völkerrechtlich verankert ist, könnte Rassismus juristisch noch schwieriger zu greifen sein.« dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andrea Lindholz
  • CDU
  • CSU
  • Innenpolitik
  • Mathias Middelberg
  • Rassen
  • Sonntagszeitungen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen