12. September 2017, 23:28 Uhr

Ankara heizt Besorgnis an

12. September 2017, 23:28 Uhr

Istanbul/Ankara/Moskau (dpa). Die Türkei kauft Russlands modernstes Raketenabwehrsystem vom Typ S-400 und heizt damit Sorgen in der NATO über eine Orientierung des Bündnispartners Richtung Moskau an. Kremlberater Wladimir Koschin sagte gestern: »Der Vertrag ist unterzeichnet, die Umsetzung wird vorbereitet.« Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte Journalisten auf dem Rückflug aus Kasachstan ebenfalls, der Vertrag sei unterschrieben.

Nach Angaben von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) liegen deutsche Rüstungsexporte in das Land wegen des eskalierenden Streits mit Ankara weitgehend auf Eis. Der türkische EU-Minister Ömer Celik konterte, Gabriel schwäche mit dem Aussetzen von Waffenlieferungen den Kampf gegen den Terrorismus. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnte unterdessen einen generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab. »Wir entscheiden von Fall zu Fall«, sagte Merkel dem Radiosender NDR Info. Die CDU-Chefin verwies darauf, dass es sich bei der Türkei um einen NATO-Bündnispartner handele. Auch stehe man im gemeinsamen Kampf gegen den IS und den islamistischen Terror. In diesem Jahr hat die Bundesregierung nach eigenen Angaben Rüstungsexporte von mehr als 25 Millionen Euro in die Türkei genehmigt – das ist deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum und ein Bruchteil von dem Geld, das Ankara Moskau für das hochmoderne S-400-System zugesagt haben soll: Türkischen Medienberichten zufolge sollen dafür 2,5 Milliarden Dollar (2,1 Milliarden Euro) fließen.

Festgenommene aus Stadtallendorf?

Zu dem deutschen Ehepaar türkischer Abstammung, das am Wochenende in Istanbul in Polizeigewahrsam gekommen worden ist, hieß es aus dem Auswärtigen Amt, es sei davon auszugehen, dass einer der beiden Ehepartner immer noch festgehalten werde. Die beiden Urlauber sollen nach Angaben von »Spiegel online« und der »Oberhessischen Presse« aus Stadtallendorf stammen. Es gebe keine Klarheit darüber, was man dem Ehepaar aus Hessen vorwerfe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Auswärtiges Amt
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Journalisten
  • NATO-Mitgliedstaaten
  • Nato
  • Norddeutscher Rundfunk
  • Raketenabwehrsysteme
  • Recep Tayyip Erdogan
  • Rüstungsexporte
  • SPD
  • Sigmar Gabriel
  • Türkische Staatspräsidenten
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos