13. August 2017, 22:23 Uhr

Angst vor Eskalation

13. August 2017, 22:23 Uhr

Peking/Washington (dpa). Im Konflikt mit Nordkorea hat China sowohl Washington als auch Pjöngjang zur Zurückhaltung aufgerufen. In einem Telefonat mit US-Präsident Donald Trump mahnte Staats- und Parteichef Xi Jinping »die betreffenden Parteien, Bemerkungen und Aktionen zu vermeiden, die die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel eskalieren könnten«, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag zitierte. Zwar stellte das Weiße Haus das Telefonat so dar, als wenn beide an einem Strang ziehen, doch gibt es Differenzen.

So wird die Kooperation in der Krise durch das Wiederaufflammen des schwelenden Handelsstreits zwischen China und den USA erschwert. Trump informierte seinen Amtskollegen nach Medienberichten in dem Telefonat davon, offiziell Chinas Handelspraktiken untersuchen zu lassen. Das sei der Anlass seines Anrufs gewesen, bei dem Chinas Präsident dann auf Nordkorea zu sprechen gekommen sei, hieß es.

Strafmaßnahmen gegen Peking?

Trump will die Untersuchung der Handelspraktiken am heutigen Montag in Washington bekanntgeben. Dabei soll es vor allem um den China angelasteten Diebstahl geistigen Eigentums und erzwungenen Technologietransfer gehen. Am Ende könnten Strafmaßnahmen gegen China verhängt werden. Der Konflikt zwischen Washington und Pjöngjang hatte sich nach Nordkoreas jüngsten Tests von Langstreckenraketen verschärft, die potenziell die USA erreichen könnten. Seit Tagen schaukelt sich die kriegerische Rhetorik zwischen Nordkorea und den USA hoch.

Unterdessen hat US-Präsident Trump mit seiner militärischen Drohung gegen das krisengeschüttelte Venezuela in ganz Lateinamerika Befremden ausgelöst. Verbündete sowie Kritiker des linken Präsidenten Nicolás Maduro wiesen eine Intervention zurück. Venezuelas Regierung warf den USA nach Trumps Äußerungen imperialistische Bestrebungen vor.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Donald Trump
  • Nicolás Maduro
  • Xi Jinping
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen