22. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Verdächtiger in Haft

22. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Recklinghausen (dpa). Nach der Entdeckung eines Jugendlichen in der Wohnung eines Kinderpornografie-Verdächtigen in Recklinghausen ist Haftbefehl gegen den 44-Jährigen erlassen worden. Der Mann sei einem Haftrichter vorgeführt worden, dieser habe Haftbefehl wegen einer schwerwiegenden Sexualstraftat erlassen. Das teilte die Polizei in der Ruhrgebietsstadt am Samstagabend mit.

Der seit mehr als zwei Jahren vermisste Jugendliche war am Freitag in der Wohnung des 44-Jährigen in einem Schrank entdeckt worden, als Ermittler die Räume nach Abbildungen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs durchsuchten. Der 15-Jährige war ursprünglich aus einer Wohngruppe im benachbarten Oer-Erkenschwick verschwunden.

Der Junge wurde in eine Klinik gebracht. »Er war zwei Jahre lang nicht in der Obhut von Erziehungsberechtigten«, sagte ein Polizeisprecher. Der psychische Zustand des Jungen werde fachärztlich untersucht. Unklar ist weiterhin, ob sich der Junge freiwillig in der Wohnung aufgehalten hatte. Es gebe keine Hinweise darauf, dass er gefesselt oder eingesperrt worden sei, sagte ein Polizeisprecher.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Sexualdelikte und Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos