Panorama

Sänger aus Surinam startet für Niederlande beim ESC

Amsterdam (dpa). Ein Modern-Soul-Sänger aus Südamerika soll angeblich den Gastgeber des diesjährigen European Song Contest, die Niederlande, in dem Musikwettbewerb vertreten. Das berichtete die Zeitung »Algemeen Dagblad« am Freitag unter Berufung auf »sehr verlässliche Quellen«. Der Singer-Songwriter Jeangu Macrooy wurde in Paramaribo, der Hauptstadt des niederländischsprachigen Landes Surinam, geboren und lebt den Angaben zufolge seit 2014 in den Niederlanden. Er wohne mit seinem Freund in Amsterdam. Seine Homosexualität sei 2014 ein Grund gewesen, die niederländische Ex-Kolonie zu verlassen und nach Europa zu kommen.
10. Januar 2020, 22:18 Uhr
DPA

Amsterdam (dpa). Ein Modern-Soul-Sänger aus Südamerika soll angeblich den Gastgeber des diesjährigen European Song Contest, die Niederlande, in dem Musikwettbewerb vertreten. Das berichtete die Zeitung »Algemeen Dagblad« am Freitag unter Berufung auf »sehr verlässliche Quellen«. Der Singer-Songwriter Jeangu Macrooy wurde in Paramaribo, der Hauptstadt des niederländischsprachigen Landes Surinam, geboren und lebt den Angaben zufolge seit 2014 in den Niederlanden. Er wohne mit seinem Freund in Amsterdam. Seine Homosexualität sei 2014 ein Grund gewesen, die niederländische Ex-Kolonie zu verlassen und nach Europa zu kommen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/panorama/Panorama-Saenger-aus-Surinam-startet-fuer-Niederlande-beim-ESC;art4831,658363

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung