Die Bilder der prachtvollen Zeremonien, mit denen seine Gastgeber in Asien den bombastischen US-Präsidenten umgarnten, werden genauso schnell vergessen sein wie der sprichwörtliche Lobgesang des philippinischen Diktators Rodrigo Duterte auf sein großes Vorbild in Washington. Eher in Erinnerungen bleiben dürften Trumps unbeholfene Verrenkungen beim Gruppenbild auf dem ASEAN-Gipfel. Stehen diese doch symbolisch für das strategische Durcheinander, das der »Amerika-über-alles-Präsident« Amerikas Partnern und Gegenspielern im pazifischen Raum in den vergangenen Tagen geboten hat.

Nicht einmal bei einer wirklich einfachen Grundsatzfrage schaffte es der US-Präsident, für Klarheit zu sorgen. Verstehen sich die USA noch als pazifische Macht, die hinter der Ordnung steht, die sie selber einmal in Asien geschaffen hat? Zur Freude der aufstrebenden Großmacht China antwortet Trump mit einem »Jein«. Er führte beim asiatischen Wirtschaftsforum APEC in Vietnam den Begriff »indopazifisch« ein, mit dem die USA signalisieren wollen, das Indien ein Teil ihres Kalküls und Gegengewicht zu China in der Region ist. Ein im Kern richtiger Gedanke, der bei Trump aber eine blutleere Phrase bleibt, weil er sie nicht mit Leben zu füllen versteht. Statt in Peking die versprochene klare Kante zu zeigen, schmust er sich an den starken Mann der Volksrepublik, Xi Jinping, heran. Und watscht einmal mehr die Freunde Amerikas in der Region ab, denen er unfaire Handelspraktiken vorhält. Bei seinen Auftritten vor US-Soldaten in Japan und im südkoreanischen Parlament fiel Trump zu Nordkorea am Ende nichts anderes ein, als die Verantwortung an China zu delegieren. Führung sieht anders aus.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apec
  • Bilder
  • Erinnerungen
  • Präsidenten der USA
  • Rodrigo Duterte
  • Südkoreanisches Parlament
  • US-Soldaten
  • Xi Jinping
  • Thomas J. Spang
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos