Langsam aber sicher wird es eng für Horst Seehofer. Die bayerische Junge Union hat sich am Wochenende aus der Deckung gewagt und sich mehr als deutlich positioniert: Einen personellen Neuanfang müsse es nach dem schwachen Ergebnis bei der Bundestagswahl geben. Der Parteinachwuchs also plant schon für die Zeit nach der Ära des aktuellen Ministerpräsidenten und Parteichefs.

Besonders bitter für Seehofer: Der christsoziale Vorkämpfer befindet sich mitten in den Jamaika-Sondierungen in Berlin. Dort solle er nicht nur Positionen der Union vertreten, sondern auch dafür sorgen, dass »seine« CSU ausreichend Gehör findet. Der Aufstand in der Heimat schwächt seine Position in der Hauptstadt. Das Störfeuer lenkt ab und hat dem so machtbewussten Parteichef gehörig die Laune verhagelt.

Und schließlich dürfte auch der Auftritt von Markus Söder nicht zur Besserung seiner Stimmung beigetragen haben. Söder, sowieso schon als Nachfolger Seehofers gehandelt, nutzte die Gelegenheit, um den Parteinachwuchs für seinen Mut zu loben. Für den »Kronprinz« sicherlich einer der angenehmeren Momente seiner Polit-Karriere, wurde er doch immer wieder von Seehofer ausgebremst und zurechtgewiesen. Allerdings wird auch Söder wissen, dass sich Probleme nicht allein durch Personalwechsel beheben lassen. Die CSU muss auch inhaltlich nachbessern, will sie dem eigenen Anspruch, alleine in Bayern den Ton anzugeben, gerecht werden.

Dass Seehofer nicht beim JU-Treffen erschien, war sicherlich auch nicht gerade förderlich. Der Hinweis, dass man erst nach den Jamaika-Verhandlungen über Personalien reden werde, verschafft dem bayerischen Ministerpräsidenten höchstens noch etwas Zeit. Mehr aber auch nicht. Seehofer wird sich erklären müssen, will er die Debatte um seine Person nicht noch wochenlang mit sich herumschleppen. Der 68-Jährige ist ein Polit-Profi und gewiefter Taktiker. Die Erfahrung wird er nun brauchen. In einer der schwierigsten Phasen seiner Karriere.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aufstände und Revolutionen
  • CSU
  • Horst Seehofer
  • Junge Union
  • Markus Söder
  • Parteivorsitzende
  • Gerd Chmeliczek
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos