18. September 2017, 19:07 Uhr

Zum 100. Geburtstag wird Ingmar Bergman gefeiert

18. September 2017, 19:07 Uhr
Bergman

»Grundsätzlichkeiten des menschlichen Lebens« waren es, die ihn beschäftigten. »Leben und Tod, Gott, Liebe, Sexualität, Männer und Frauen«, zählt Jan Holmberg auf. »Sozusagen ewige Themen, die interessant bleiben.« Ingmar Bergman, gefeierter schwedischer Filmemacher, »Kinolegende« und »Jahrhundert-Regisseur« (»Der Spiegel«), wäre am 14. Juli kommenden Jahres 100 Jahre alt geworden.

Rund um die Welt feiern Dutzende Theaterproduktionen, Bücher, Ausstellungen und Aufführungen von klassischen Bergman-Filmen das Jubiläum. Jan Holmberg ist als Direktor der Ingmar-Bergman-Stiftung oberster Verwalter von Bergmans Nachlass. Ziel der Events sei es, die verschiedenen Aspekte von Bergmans Werk zu beleuchten, sagt er. Denn dieser habe nicht nur Leinwand und Bühne als Regisseur seinen Stempel aufgedrückt, sondern auch als Autor Bemerkenswertes hinterlassen. Zehn Jahre nach seinem Tod am 30. Juli 2007 bleibe das Interesse an dem schwedischen Regisseur groß. Sein Werk umfasst rund 60 Filme für Kino und Fernsehen, mehr als 170 Theaterproduktionen, sowie zahllose Drehbücher und autobiografische Texte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Der Spiegel
  • Filmemacher
  • Ingmar Bergman
  • Sexualität
  • Theaterproduktionen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos