27. Oktober 2017, 18:33 Uhr

Unwiderstehliches Lächeln

27. Oktober 2017, 18:33 Uhr
Julia Roberts gut gelaunt bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes. (Foto: dpa)

Ein ganz spezielles Geburtstagsständchen für Julia Roberts kam schon zwei Wochen vor ihrem runden Jubiläum. Mitte Oktober stand der Hollywood-Star bei der amfAR-Gala in Beverly Hills auf der Bühne – Roberts wurde für ihr Engagement im Kampf gegen Aids geehrt. Als Überraschungsgast gab Coldplay-Sänger Chris Martin ein selbst komponiertes Lied über ihr berühmtes Lächeln – »Julia Roberts‹ Smile« – zum Besten.

»Eine halbe Meile breit«, »wie ein großartiger Stern«, »ein Lächeln, das die ganze Welt erleuchtet«, säuselte Martin. Und als Zugabe sang er auch noch den Roy-Orbison-Klassiker »Oh, Pretty Woman«, das Titellied der Filmromanze, die Roberts 1990 berühmt machte. 23 Jahre alt, verzauberte sie damals als Prostituierte Vivian Ward den reichen Geschäftsmann Edward Lewis (Richard Gere) und dazu die ganze Welt. Heute wird die Schauspielerin 50 Jahre alt. Das hinreißende Lächeln hat die dreifache Mutter immer noch drauf. Das US-Magazin »People« kürte sie im vergangenen April zum fünften Mal zur »Schönsten Frau der Welt«, ein Rekord.

Mit 50 Jahren zieht Hollywoods »Pretty Woman« in einem Interview mit der Zeitschrift »Harper’s Bazaar« Bilanz. Sie ziert das Titelbild der November-Ausgabe und gibt freimütig über ihre Karriere und ihre Familie Auskunft. Selbstkritisch schaut sie auf ihre Anfänge in Hollywood zurück: »Ich selbst war mir am wichtigsten, eine egoistische kleine Göre, die herumlief und Filme machte.« Inzwischen habe längst die Familie Vorrang. »Säße ich jetzt nicht hier beim Interview, dann wäre ich im Auto, um meine Kinder zur Schule zu fahren«, sagt »Hausfrau« Roberts.

Die Begegnung mit dem Kameramann Danny Moder auf dem Set von »The Mexican« (2001) hat das Leben von Amerikas Sweetheart verändert. Damals lagen zahlreiche längere und kürzere Liebschaften hinter ihr – von Kiefer Sutherland über Lyle Lovett bis zu Benjamin Bratt und Dylan McDermott. 2002 heiratete sie Moder auf ihrer Ranch in New Mexico, im vergangenen Juli feierten sie ihren 15. Hochzeitstag, zusammen mit den Zwillingen Hazel und Phinnaeus (12) und dem zehn Jahre alten Henry Daniel. »Durch Danny fand ich mich selbst«, sagt Roberts in »Harper’s Bazaar«.

Mit George Clooney stellte Roberts 2016 bei dem Filmfestspielen in Cannes die gemeinsame Finanzsatire »Money Monster« vor. Für Wirbel sorgte die Schauspielerin, als sie – zwar im schwarzen Abendkleid – aber barfuß die Stufen über den roten Teppich zum Festivalpalast hinaufstieg. Nach einer Traumkarriere kann Hollywoods »Pretty Woman« auf strikte Kleiderordnungen pfeifen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • AIDS
  • Chris Martin
  • George Timothy Clooney
  • Hollywood
  • Hollywoodstars
  • Julia Roberts
  • Kiefer Sutherland
  • Lyle Lovett
  • Richard Gere
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos