15. Februar 2017, 18:32 Uhr

Überwintern

15. Februar 2017, 18:32 Uhr
merz_mm
Von Manfred Merz

Auf der Freizeitmesse herrschte Hochbetrieb. Abwegige Fernreisen haben Konjunktur. Urlaub in der Felsspalte, Ferien hinterm Wasserfall oder auf dem Bauernhof. Zwölf schreiende Schreiner buhlten um die Gunst des Publikums. Ihre Botschaft: Ein Baumstamm besteht komplett aus Holz. Auch eine Talentschmiede hatten sie. Doch statt Lederschürze und Hammer trug der Schmied Anzug und Seidenhemd. Er stand hinter einem Laptop, nicht an einem Amboss. Bei den alten Griechen waren Talente ein Zahlungsmittel, das wurde nirgends erwähnt. Meine Talente riss sich eine Handleserin unter den Nagel. Während am Nachbarstand ein Pomologe Kleingärtnern erklärte, wie sie es vermeiden können, dass ihre Äpfel beim Überwintern im Keller faule Stellen bekommen, bescheinigte mir die Handleserin gegen eine Gebühr von zehn Euro Urlaubsreife. Die Freizeitbranche boomt. Als Student erhielt ich dieselbe Auskunft noch für zehn Mark. Die Frau riet mir, mich auf die faule Haut zu legen. Ich schaute sofort nach. Doch meine Haut schien völlig intakt. Es war nicht eine einzige faule Stelle zu erkennen. Grund mag sein, dass ich nicht im Keller überwintere.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos