14. März 2017, 20:53 Uhr

Staatsoper Prag wird bis 2019 saniert

14. März 2017, 20:53 Uhr

Die Sanierung der 129 Jahre alten Staatsoper in Prag hat begonnen. Bis zur Wiedereröffnung im Herbst 2019 wird das Ensemble auf den anderen Bühnen des tschechischen Nationaltheaters spielen, wie die Kultureinrichtung gestern bekannt gab. »Der überwiegende Teil der Einrichtung ist veraltet, ungenügend und dieses Kulturdenkmals unwürdig«, sagte der zuständige Minister Daniel Herman bei der Übergabe der Staatsoper an die Baufirma.

Die Kosten der Renovierungsarbeiten, den ersten seit Jahrzehnten, werden auf umgerechnet knapp 32 Millionen Euro geschätzt. Dabei soll der prächtige Saal im Neorokoko-Stil möglichst originalgetreu in seinen Ursprungszustand versetzt werden. Das Theaterhaus war 1888 als Neues deutsches Theater eröffnet worden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauunternehmen
  • Kulturdenkmäler
  • Kunst- und Kulturzentren
  • Minister
  • Nationaltheater
  • Staatsopern
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.