06. Juli 2017, 18:19 Uhr

Mit Lesung und Musik gegen G20-Gipfel

06. Juli 2017, 18:19 Uhr

Künstler und Aktivisten wie Auma Obama, Günter Wallraff, Mathieu Carrière und Samy Deluxe haben kurz vor dem G20-Gipfel in Hamburg eine klare Botschaft an Donald Trump und Co. gesendet. Bei einer Sonderausgabe des Literaturfestivals »Lesen ohne Atomstrom – Die erneuerbaren Lesetage« lasen sie am Mittwochabend im kleinen Saal der Laeiszhalle aus den Werken »Empört Euch!« und »Engagiert Euch!« von Stéphane Hessel – einem der Autoren der UN-Menschenrechtserklärung. »Wir rufen alle Bürger auf, ihre Stadt nicht den G20 zu überlassen – sondern sich an den vielfältigen Protesten zu beteiligen«, sagte Organisator Frank Otto vom veranstaltenden Verein Kultur für alle.

Am Ende der Veranstaltung sangen Konstantin Wecker sowie die Beginner und Samy Deluxe. »Ich will keinen Stress, ich bin Pazifist. Ich will nur, dass Donald Trump sich schnell aus meiner Stadt verpisst«, hieß es in einem Statement des Rappers. Anschließend zogen die Teilnehmer friedlich zu den rund 200 Meter entfernten Messehallen, wo sich heute und morgen die Staats- und Regierungschefs der 20 Top-Wirtschaftsmächte treffen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Barack Obama
  • Donald Trump
  • Frank Otto
  • G-20
  • G-20 Treffen
  • Günter Wallraff
  • Konstantin Wecker
  • Mathieu Carrière
  • Samy Deluxe
  • Stéphane Hessel
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen