28. Februar 2017, 18:39 Uhr

Lars Eidinger hat Respekt vor Brecht

28. Februar 2017, 18:39 Uhr
Eidinger

Schauspieler Lars Eidinger (41) hat Respekt vor seiner neuen Filmrolle. »Ich muss es irgendwie schaffen, den Brecht in mir selbst zu finden«, sagte der Theater- und Filmstar gestern bei der Vorstellung des Kinofilms »Brechts Dreigroschenfilm«. Das sei bei einem Genie wie Brecht natürlich eine ganz schöne Herausforderung, so Eidinger in Brechts legendärer Wirkungsstätte, dem Berliner Ensemble. Eidinger spielt den berühmten Dramatiker in einer Produktion, die pünktlich zum doppelten Brecht-Jubiläum im kommenden Jahr ins Kino kommen soll. 2018 hätte Brecht (1898-1956) seinen 120. Geburtstag gefeiert. Die Uraufführung seiner »Dreigroschenoper« jährt sich zum 90. Mal.

Am Freitag beginnen die Dreharbeiten zu »Brechts Dreigroschenfilm«, wie Regisseur Joachim A. Lang (»George«, »Brecht – Die Kunst zu leben«) ankündigte. Neben Eidinger stehen zahlreiche weitere bekannte Schauspieler vor der Kamera: Tobias Moretti als Macheath, Hannah Herzsprung als Polly, Joachim Król als Peachum, Claudia Michelsen als Frau Peachum und Robert Stadlober als Kurt Weill.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berliner Ensemble
  • Claudia Michelsen
  • Joachim Król
  • Kurt Weill
  • Lars Eidinger
  • Tobias Moretti
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen