11. September 2017, 20:33 Uhr

Große Gefühle nach Noten: Hans Zimmer wird 60

11. September 2017, 20:33 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Zimmer

Es fühlt sich an wie im Film. Erst Dunkelheit, dann klackert sich behutsam aber stetig ein Schlagzeug in die Stille. Eine Klaviermelodie setzt ein, spaziert einen spielerischen Blues die Tonleiter hinab. Ein Saxofon wiederholt die Melodie, sie wächst heran, bald kommen Bassgitarre, Kontrabass und Streicher dazu. Hans Zimmer, Schöpfer vielfach ausgezeichneter Filmmusik für Hollywood, verwandelt sein Konzert in ein Kinoerlebnis ohne Leinwand. 60 Jahre wird Zimmer heute (Dienstag). Welche Stimmung ein Film dem Zuschauer auch vermitteln sollte – Zimmer fing sie musikalisch ein. Das klappte im Zeichentrickfilm »König der Löwen« (1994), für dessen Musik er einen Oscar gewann, in der beißenden Komödie »Besser geht’s nicht« (1997), aber auch im Kriegsepos »Der schmale Grat« (1998) und im monumentalen Drama »Gladiator« (2000). Es gelang in Guy Ritchies Abenteuer-Thriller »Sherlock Holmes« (2009), im Science-Fiction-Werk »Inception« (2010) und in der Weltraumsaga »Interstellar« (2014). Zimmers Musik für jeden dieser Filme, so unterschiedlich sie inhaltlich auch sein mögen, wurde für einen Oscar nominiert.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos