19. März 2017, 21:53 Uhr

Gertrud-Eysoldt-Ring an Jana Schulz verliehen

19. März 2017, 21:53 Uhr

Für ihre Rolle als Hauptfigur in dem Stück »Rose Bernd« in Bochum hat die Schauspielerin Jana Schulz den Gertrud-Eysoldt-Ring 2016 der Stadt Bensheim verliehen bekommen. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als einer der der bedeutendsten Theaterpreise im deutschsprachigen Raum. Sie wurde der 39-Jährigen am Samstag verliehen, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Klaus Maria Brandauer, Corinna Harfouch, Nina Hoss, Ulrich Mühe und Tobias Moretti.

Schulz sei eine »der ausdrücklichsten, wandelbarsten und wahrhaftigsten Schauspielerinnen« des deutschsprachigen Theaters hatte die Jury die Zuerkennung im vergangenen Dezember begründet. »Sie sprengt in den vielen weiblichen und männlichen Hauptrollen die Grenzen jedes gendergebundenen Spiels.« Im Bochumer Schauspielhaus hatte »Rose Bernd« im Oktober 2015 Premiere. Die 39-Jährige war lange Mitglied des Ensembles am Schauspielhaus Hamburg. Im Jahr 2004 erhielt sie den Nachwuchsförderpreis der Freunde des Deutschen Schauspielhauses, dreimal wurde sie zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2014 bekam sie den Bochumer Theaterpreis in der Sparte Arrivierter Künstler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Corinna Harfouch
  • Jana Schulz
  • Klaus Maria Brandauer
  • Nina Hoss
  • Preisträger
  • Rosen
  • Theaterbühnen
  • Tobias Moretti
  • Ulrich Mühe
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen