06. November 2017, 18:29 Uhr

Dercon holt Star-Künstler Sehgal an Volksbühne

06. November 2017, 18:29 Uhr

Mit einem Star der Kunstszene feiert die Berliner Volksbühne ihre erste Premiere im Stammhaus des Theaters am Rosa-Luxemburg-Platz. Der belgische Intendant Chris Dercon gewann für die Eröffnungsinszenierung den Künstler Tino Sehgal, der seine Performances bereits bei der Biennale in Venedig und der Documenta zeigte. Bei der Premiere am Freitag (10.11.) werden sich dann Bildende Kunst und Schauspiel begegnen.

Der Deutsch-Brite Sehgal inszeniert »Situationen« zwischen Künstlern und dem Publikum. 2013 wurde er für sein immaterielles und flüchtiges Werk als bester Künstler mit dem Goldenen Löwen der Kunstbiennale in Venedig ausgezeichnet. Neben mehreren Sehgal-Aufführungen werden drei Werke von Samuel Beckett zu sehen sein – von dem Regisseur und Beckett-Vertrauten Walter Asmus mit der 54-jährigen Performance-Künstlerin Anne Tismer sowie dem 82-jährigen dänischen Schauspieler Morten Grunwald (»Olsenbande«) inszeniert. Schauspieler, Musiker, Tänzer und das Publikum bewegen sich bei dem Openend-Abend mit dem schlichten Namen »Samuel Beckett/Tino Sehgal« durch das ganze Haus.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biennalen
  • Bildende Kunst
  • Documenta
  • Intendantinnen und Intendanten
  • Kulturszene
  • Performancekünstler
  • Samuel Beckett
  • Schauspiel
  • Schauspieler
  • Volksbühnen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos