23. Februar 2017, 18:12 Uhr

Alfred-Kerr-Preis an Journalist Breitenstein

23. Februar 2017, 18:12 Uhr

Der Schweizer Journalist und Literaturkritiker Andreas Breitenstein erhält den mit 5000 Euro dotierten Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Er wird mit dem Preis für seinen Sachverstand und seinen »analytischen, aufs Überzeugen ausgerichteten Stil« geehrt, teilte der Börsenverein des deutschen Buchhandels gestern in Frankfurt mit.

Breitenstein arbeitete seit 1992 bei der »Neuen Zürcher Zeitung« im Feuilleton, 2016 wechselte er ins Ressort »Meinung und Debatte«. Der Preis wird im März 2017 auf der Leipziger Buchmesse verliehen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Euro
  • Feuilleton
  • Literaturkritiker
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos