08. März 2018, 22:30 Uhr

Schießerei-Unfall in Alabama: Schülerin tot

08. März 2018, 22:30 Uhr

Birmingham/Fort Lauderdale (dpa). Während in Florida der 19-Jährige, der an einer High-School in Parkland am Valentinstag mit einem Sturmgewehr 14 Jugendliche und drei Erwachsene erschoss, am Mittwoch formal angeklagt wurde, ist im Nachbarbundesstaat Alabama erneut eine Schülerin durch Schüsse gestorben. Die 17-Jährige sei am Mittwochnachmittag (Ortszeit) an der Huffman High-School in der Großstadt Birmingham von einer Kugel getroffen und tödlich verletzt worden, berichteten mehrere US-Medien. Ein ebenfalls 17-jähriger Schüler kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Es habe sich um »versehentliche« Schüsse gehandelt, zitierte CNN den örtlichen Polizeichef Orlando Wilson. Wilson ging nicht darauf ein, wie es zu den »versehentlichen« Schüssen kam.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CNN
  • Großstädte
  • Krankenhäuser
  • Sturmgewehre
  • Valentinstag
  • Zitate
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.