01. Juli 2019, 08:45 Uhr

Klosterhalfen pulverisiert deutschen 3000-Meter-Rekord

Die deutsche Topläuferin Konstanze Klosterhalfen hat beim Diamond-League-Meeting in Stanford/Kalifornien ihren eigenen deutschen 3000-Meter-Rekord gleich um fast zehn Sekunden verbessert.
01. Juli 2019, 08:45 Uhr
Nun sechstschnellste Läuferin der Leichtathletik-Geschichte über 3000 Meter: Konstanze Klosterhalfen. (Foto: Jan Woitas)

Die 22 Jahre alte Leverkusenerin, die seit dem vergangenen Jahr beim umstrittenen Oregon-Projekt unter Alberto Salazar trainiert, benötigte 8:20,07 Minuten. Damit rannte Klosterhalfen in eine neue Dimension.

Die Hallen-Vize-Europameisterin ist jetzt sechstschnellste Läuferin der Leichtathletik-Geschichte über die eher selten gelaufene Distanz. Schneller waren nur vier Chinesinnen 1993 sowie in Stanford die aus Äthiopien stammende Niederländerin Sifan Hassan: Sie stellte als Siegerin in 8:18,49 Minuten sogar einen Europarekord auf. Klosterhalfens vorheriger Rekord von Birmingham 2017 stand bei 8:29,89 Minuten.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos