18. September 2022, 21:48 Uhr

SVR verliert Aufsteigerduell

18. September 2022, 21:48 Uhr
JORE
Oguz Karpuz kassiert mit Ranstadt eine 2:3-Heimniederlage. FOTO: SEZ

In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost ist Aufsteiger SV Ranstadt auch im neuen Saisonspiel nicht der erhoffte erste Saisonsieg gelungen. Gegen den Mitaufsteiger SV Bernbach kassierte die Elf um Spielertrainer Maciej Wolodczenko gestern Nachmittag eine knappe 2:3 (2:1)-Heimniederlage.

SV Ranstadt - SV Bernbach 2:3 (2:1). Das Heimspiel gegen Bernbach fand auf schwierig zu bespielenden Boden statt. Durch immer wieder einsetzen Regen war der Platz sehr seifig, so dass alle Akteure Standschwierigkeiten hatten. Bereits in der vierten Minute ging der Gast in Führung. Nach einer Flanke prallte der Ball zunächst an den Innenpfosten und Matteo Del Grosso versenkte den Abpraller volley aus zehn Metern zum 0:1 in die SVR-Maschen. In der zwölften Minute ein Schuss von SVR-Spielertrainer Maciej Wolodczenko. SVB-Keeper Rene Hinkel lenkte den Ball aber noch an die Latte. SVR-Keeper Ozgun Karpuz meisterte auf der Gegenseite einen Freistoß von Marvin Seither (22.). Nur eine Minute später markierte Wolodczenko den 1:1-Ausgleich, als dieser aus halbrechter Position abzog und beim Ausgleich von einem Fehler des Gästekeepers profitierte.

Nach einem gut vorgetragenen Konter über Lars Kohlstetter verwertete Janeck Lenz dessen Zuspiel zur Ranstädter 2:1-Führung (31.). In der 36. Minute klärte SVR-Abwehrspieler Sascha Happel für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Torlinie. Glück für den SVR auch wenig später, als Seither bei einem Freistoß nur die Latte traf und der Nachschuss das Ziel nur knapp verfehlte. In der 44. Minute zielte Robin Franz knapp über das Ranstädter Gehäuse.

Die zweite Halbzeit begann für die Ranstädter wenig verheißungsvoll. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite war Alvin Rama zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (50.). Zwei Minuten später gab es Freistoß für den SVR und den Nachschuss von Leonhard Möbs wehrte Gästekeeper Hinkel zur Ecke ab.

Schmidt muss ins Krankenhaus

In der 54. Minute ein unnötiges Foulspiel eines Gästespielers in der Mitte des Platzes. Dabei verletzte sich SVR-Spieler Tristan Schmidt so schwer, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Dies führte zu einem Bruch im Spiel der Hausherren. In der 63. Minute zielte Nico Weber in aussichtsreicher Position über das Bernbacher Gehäuse. Zwei Minuten später wurde Janeck Lenz bei einem Torschuss im letzten Moment geblockt. Mit einem Heber war Tim Franz auf Gästeseite zum 2:3 erfolgreich (73.).

Zwei Minuten später die Chance für den SVR zum Ausgleich, doch strich der Ball nach Schuss von Dennis Weber über das Gehäuse. Auf der Gegenseite klärte Keeper Karpuz im letzten Moment vor Robin Franz. Der SVR stemmte sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage, doch blieb ihm der verdiente Ausgleich verwehrt. »Wir wünschen unserem Spieler Tristan Schmidt baldige Genesung«, führte SVR-Vorsitzender Gerhard Herche abschließend aus.

SV Ranstadt: Karpuz - Kohlstetter, Happel, B. Jembere, D. Weber, Schmidt, Möbs, Eckert, Lenz, Wolodczenko, N. Weber. Eingewechselt: Zepter, Veliqi, Gezici. Tore: 0:1 (4.) Del Grosso, 1:1 (23.) Wolodczenko, 2:1 (31.) Lenz, 2:2 (50.) Rama, 2:3 (73.) T. Franz. Schiedsrichter: Aaron Fritz (Fulda). Zuschauer: 70. SR: Aaron Fritz (Fulda). Zuschauer: 70.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos