07. April 2022, 22:03 Uhr

Treffen der Stars in der Osthalle

07. April 2022, 22:03 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Handball-Experte gesucht? Heiner Brand ist sicher einer der profiliertesten. Und wird sicher am 25. Juni auch in der Gießener Sporthalle Ost sein Wissen zum Besten geben. Und natürlich die All Stars coachen. Foto: dpa

Pohlheim (amp). Der 25. Juni soll ein besonderer Tag werden. Für die HSG Pohlheim und seine Handballerinnen und Handballer, vor allem für ihre Jugendspieler und Fans. Aber auch für die ganze Handball-Region Mittelhessen, wie die Verantwortlichen um den HSG-Vorsitzenden Patrik Marsteller und Cheforganisator Michael Rebstock hoffen.

Dabei betonen nicht nur die Beiden: »Die Dramatik der Situation in der Ukraine hat uns mitten in der Planungsphase zu unserem Event überrascht. Umso schwerer fällt es uns, in diesen Tagen von einer für den Verein ,großen und einzigartigen‹ Veranstaltung zu sprechen. Umso größer ist nun unsere Motivation, mit diesem Benefizspiel, das sich speziell an Kinder richtet, auch Kindern in und aus der Ukraine zu helfen.«

Vorverkauf

Die HSG Pohlheim veranstaltet an diesem 25. Juni ein Benefizspiel »HSG Pohlheim & Friends gegen die Handball All Stars« in der Gießener Sporthalle Ost. Spielbeginn ist um 18 Uhr, Anlass das 20-jährige Bestehen der Pohlheimer Handball-Spielgemeinschaft. »Wir spielen erstmals in unserer Vereinsgeschichte in der großen Sporthalle Gießen Ost«, freut sich nicht nur Vorsitzender Marsteller.

Die Handball All Stars treten an diesem Samstag gespickt mit ehemaligen Weltklasse-Handballern, Welt- und Europameistern an. Darunter werden Stars sein wie Christian Schwarzer, Dominik Klein, Henning Fritz oder Markus Baur; und das unter der Leitung von Trainerlegende Heiner Brand. Darüber hinaus verstärken sich die All Stars mit einigen »Größen« aus Mittelhessen, darunter der aus Holzheim stammende Timm Schneider oder Volker Michel aus Dornholzhausen.

Heiner Brand coacht

Der Tag soll aber ganz im Zeichen der Kinder stehen. »Da wir uns als Verein auch unserer sozialen Verantwortung bewusst sind, werden wir einen Großteil der Einnahmen an caritative Einrichtungen spenden. Hiermit möchten wir vor allem Kinder unterstützen, die während der Corona-Pandemie besonders zu leiden hatten. Damit diese Spenden auch zielgerichtet eingesetzt werden, haben wir mit der Tafel Gießen, der Arbeiterwohlfahrt und der Leberecht-Stiftung verschiedene Institutionen gewählt, die wir begünstigen werden«, erklärt Marsteller. Darüber hinaus seien verschiedene Aktionen am Spieltag, darunter ein Jugendtraining mit ausgewählten All Stars als Trainern, geplant.

Ein kurzweiliges Handballspiel sollte auf jeden Fall garantiert sein. Und so hat die HSG schon jetzt den Kartenverkauf eröffnet. Tickets gibt es unter: www.ticket.hsg-pohlheim-benefizspiel.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos