12. August 2022, 17:33 Uhr

Mit Demut

12. August 2022, 17:33 Uhr
RBI

Mit einem 3:3 beim FC Ederbergland startete der FC TuBa Pohlheim in die neue Saison der Fußball-Verbandsliga Mitte. »Nach dem Spielverlauf mit dem späten Ausgleich war das ein gewonnener Punkt«, denkt der neue TuBa-Trainer Ibrahim Cigdem an die fünfte Minute der Nachspielzeit, als Kevin Rennert, der nach einer Stunde auch den 2:3-Anschlusstreffer erzielt hatte, mit seinem Tor noch den einen Zähler rettete.

FC TuBa Pohlheim - VfL Biedenkopf (Sonntag, 15 Uhr)

Sicherlich auch deshalb ein gefühlt gewonnener Punkt, weil Ederbergland, das die vergangene Runde als Vizemeister beendet hat, ebenso wie TuBa zu den Favoriten auf den Aufstieg gezählt wird.

Dagegen scheint die morgige Aufgabe (Anstoß 15 Uhr) gegen Aufsteiger VfL Biedenkopf auf eigenem Platz zu den leichteren zu gehören. Doch Cigdem, der den zum Auftakt spielfreien Gegner aus dem Hinterland nicht beobachten konnte, warnt seine Spieler: »Ich erwarte eine Mannschaft, die als Aufsteiger mit sehr viel Selbstvertrauen und Begeisterung für die neue Liga hier auftritt.« Für sein Team gibt es gegenüber der Auftaktpartie einigen Verbesserungsbedarf.

»Wir haben das Spiel in Ederbergland zwar phasenweise in der Hand gehabt, aber waren nicht durchgehend konsequent genug. Außerdem waren wir in der Defensive einige Male zu schläfrig«, bemängelte der TuBa-Coach, der seine Mannschaft etwas umstellen muss. So fehlen morgen Gani Sevim und Philipp Basmaci, die im Urlaub sind, und Mittelfeldspieler Alexander Koziolek, der ein halbes Jahr in die USA wegen seines Studiums geht.

Wieder in den Kader kehrt Helmut Schäfer nach einem Jahr zurück, auch wenn er laut Cigdem noch drei Wochen Training braucht, um an alte, bewährte Stärke anzuschließen. Ebenso wieder in den Kader rückt gegen das Team um Trainer Vladimir Kovacevic und die höherklassig erfahrenen Kräfte wie Torwart Dominik Geiss, Marco Kovacevic und Ernes Hidic wieder bei TuBa Alican Gültekin.

»Alle meine Spieler sind heiß auf den Auftakt, aber wir brauchen eine gewisse Demut und auch Selbstvertrauen, um selbst etwas zu wagen«, weiß Kovacevic, der TuBa in Ederbergland beobachtet hat und beeindruckt war.

Aufgebot des FC TuBa Pohlheim: Yaman, Alpsoy, Castro Wallace, Bathomene, Klotz, Hamann, Beyene, Gülec, Scherer, Sidon, Jovic, Beslen, Parson, Krasniq, Rennert, Marankoz, Schäfer, Nohman, Pektas, Gülec, Gültekin.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos