24. Juni 2021, 12:00 Uhr

Tennis

Wie der Ober-Mörler TC das »Projekt Regionalliga« angeht

Die Herren 40 sind Hessenmeister, die Herren 55 streben den Aufstieg an - und haben sich mächtig verstärkt. Beim Ober-Mörler TC tut sich etwas.
24. Juni 2021, 12:00 Uhr
Die Herren 55 des Ober-Mörler TC gehen mit folgender Mannschaft in die Hessenliga-Saison (v. .): Jürgen Elsner, Stefan Rudnick, George Pascal, René Delboi, Richard Wittner und Bernd Göring. Der Aufstieg wird angestrebt. FOTO: PV

Die Mehrzahl der Wetterau Mannschaften in der Tennis-Hessenligisten hatte im Vorjahr coronabedingt auf eine Teilnahme am Spielbetrieb verzichtet. Umso größer ist die Vorfreude bei den Vereinen auf die am Wochenende startende Medenspielrunde 2021. Die Herren 40 des Ober-Mörler Tennisclubs streben als Hessenmeister der vergangenen beiden Jahre die Titelverteidigung an. Ein interessantes Konzept verfolgen derweil die Herren 55 des OMTC. Nahezu der gesamte Kader für die aktuelle Saison wechselte vom TEVC Kronberg nach Ober-Mörlen und will dort die Meisterschaft in der Hessenliga und den Sprung auf die Regionalliga-Bühne realisieren.

Hessenliga / Damen 30, Gruppe 12, TC RW Bad Nauheim: Die Kurstädterinnen gehen mit zwei Neuzugängen in die Medenspielrunde 2021. »An Position drei verstärkt uns Simone Amstutz, die vom TuS Steinfischbach nach Bad Nauheim gewechselt ist. Mit ihr haben wir eine sehr erfahrene Spielerin dazugewonnen, die auf viele erfolgreiche Jahre als aktive Turnierspielerin zurückblicken kann. Ähnlich verhält es sich mit der von der Sportwelt Rosbach gewechselten Isabelle Schneider, die für uns an Position sechs gemeldet ist«, verrät Mannschaftsführerin Juliane Schwab. Zu den Stammspielerinnen der Mannschaft zählt in diesem Jahr neben den beiden Spitzenspielerinnen Katharina Düring und Yvonne Schneider auch Elke Kleemann, Juliane Schwab, Claudia Dickenberger, Jessica Schlaudraff, und Alexandra Westphal. Zum erweiterten Kader des Teams gehören zudem Sina Moftakhar, Maike Liermann und Katja Frischknecht. »Das Ziel, das wir uns für das zweite Jahr unter Coronabedingungen formuliert haben, ist ganz klar: Wir wollen einfach wieder Spaß am Spiel unter Wettkampfbedingungen haben - und das natürlich gerne mit dem einen oder anderen Sieg«, sagt Schwab.

Herren 40, Gruppe 81, Ober-Mörler TC: Der Hessenmeister (Vierer-Teams) des vergangenen Jahres geht auch in dieser Saison mit einem starken Kader an den Start. Neben Terence Dürauer, Sven Nockmann und Marc Wäschle unterstützt Michael Schaub, Neuzugang aus der Herren-Mannschaft, das Team. Weitere Unterstützung bekommt man aus dem großen Pool an Hessen- und Verbandsligaspielern der Herren 50 und 55. »Unsere Saisonvorbereitung hat bereits im Winter begonnen. Alle Spieler haben sich über die Möglichkeit zum Tennisspielen gefreut und auch leidenschaftlich trainiert. Seit Eröffnung der Clubanlage in Ober-Mörlen sind wir auf Asche aktiv und haben diverse Doppel-Varianten einstudiert«, verrät Teamführer Sven Nockmann.

Herren 55, Gruppe 101, Ober-Mörler TC: Die Herren 55 des OMTC gehen in dieser Saison völlig neue Wege. Der Kern der Mannschaft besteht aus Spielern, die TEVC Kronberg nach Ober-Mörlen wechselten. »Nach der Saison 2019 und dem dritten Platz in der Regionalliga Süd-West haben wir uns dazu entschlossen, das Projekt Regionalliga in Ober-Mörlen zu starten. Dafür sind wir mit fünf Spielern von Kronberg nach Ober-Mörlern gewechselt«, erklärt Mannschaftsführer Jürgen Elsner, den es gemeinsam mit George Pascal, René Delboi, Stefan Rudnick und Dr. Jürgen Keemss zum OMTC verschlug. »Da wir alle in der Wetterau wohnen, war die Entscheidung naheliegend. Der OMTC ist ein vielseitiger Verein, der sich sowohl auf Leistungstennis bei den Junioren- und Herrenmannschaften, als auch auf Freizeittennis und gesellschaftliche Angebote konzentriert. Mit dem wachsenden Interesse am Seniorentennis und meinem eigenen Engagement als Vorstand im Club wollen wir in Ober-Mörlen den Weg für Spitzentennis im Seniorenbereich ebnen«, nennt George Pascal die ambitionierten Ziele für die kommenden Jahre. Sowohl Elsner als auch Delboi sind langjährige Regionalligaspieler und in ihren Altersklassen in Hessen an der Spitze. Beide sind ehemalige Hessenmeister. Pascal stand bis zu seiner Verletzung vor zwei Jahren auf Platz 50 der ITF-Weltrangliste und Platz elf in Deutschland in der Altersklasse Herren 55. Neu im Team sind zudem Bernd Göring vom TC Rot-Weiß Lauterbach und Richard Wittner vom SV Dreieichenhain. »Beide sind langjährige Ranglistenspieler in Hessen, die in der Mitte und am Ende des Kaders sichere Punkte einfahren werden«, ist Elsner überzeugt. Verstärkt wird das Team außerdem durch Christian Fehlau, Frank Geppert, Dirk Ludwigs und Hans Peter Mazur von den Herren 50 des OMTC. »Unser Saisonziel ist der Aufstieg in die Regionalliga. Unsere Gruppe ist mit den Teams aus Rüsselsheim, Darmstadt, Bad Soden und Eschborn zweifelsohne sehr stark besetzt. Vor allem Letztere verfügen als mehrfacher Deutscher Meister der Altersklassen 55 und 60 über einen Kader, der sich aus den besten Senioren der Welt zusammensetzt«, sieht Elsner in den Eschbornern die größte Konkurrenz.

Herren 55, Gruppe 103, TC Bad Vilbel: Erstmals hat der TC Bad Vilbel für die kommende Saison ein Herren-55-Team gemeldet. »Die Mannschaft setzt sich überwiegend aus Spielern zusammen, die im vergangenen Jahr in der zweiten Mannschaft der Herren 50 spielten«, erklärt Mannschaftsführer Volker Sach. »Verletzungs- und abwesenheitsbedingt war die Vorbereitung auf die neue Saison etwas dürftig. Dennoch hoffen wir, die Defizite in der Ausgangssituation langsam aufholen und durch einige Erfolge in den Spielen nach den Sommerferien die Klasse halten zu können«, formuliert Sach die Saisonziele seines Teams. Gemeinsam mit Andreas Binder, Frank Weis, Thomas Jurzick, Klaus Günther, Andreas Engelhaupt, Ralf Gnisia, Dave Sherriffs, Jürgen Hach und Frank Wagner will Sach den Ligaverbleib sichern.

U18w, Gruppe 130, TC Bad Vilbel: »Wir mussten in der vergangenen Saison ohne die Unterstützung unserer ausländischen Spielerinnen an den Spitzenpositionen auskommen und konnten am Ende von der Nichtsabstiegsregelung profitieren. Gemeinsam mit unseren Topspielerinnen wollen wir nun wieder angreifen«, erklärt Mannschaftsbetreuerin Masha Vietmeier. Nertila Luzhnica hat den Verein verlassen, dafür haben die Brunnenstädterinnen mit Anastasia Milanovic einen Neuzugang. Zum Aufgebot der Bad Vilbelerinnen gehören neben Milanovic auch Ema Bulebrochova, Meret Wilde, Dilara Sarsik, Aaliyah Keller, Anamarija Sljivic und Mannschaftführerin Alina Lepper.

U18w, Gruppe 130, TC Rot-Weiß Bad Nauheim: Im vergangenen Jahr konnten die Kurstädterinnen keine konkurrenzfähige Truppe aufbieten. Die an den Spitzenpositionen vorgesehenen Engländerinnen konnten nicht einreisen. Zudem laborierte die an Position eins gesetzte Pauline Bruns an einer Knieverletzung. Mit nur zwei gewonnenen Partien beendete man die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz. »In diesem Jahr stehen wir allerdings erneut vor einer ähnlichen Situation. Aktuell gibt es ein Ausreiseverbot für die englischen Spielerinnen, die an den vorderen Positionen gesetzt sind. Wir haben zwei tschechische Spielerinnen auf der Liste, die uns an den vorderen Positionen verstärken können. Allerdings wissen wir auch hier noch nicht, inwiefern wir sie einsetzen können«, erklärt Bad Nauheims Jugendwart David Hirst. Immerhin ist Pauline Bruns nach ihrer Verletzung wieder fit. »Wir werden mit sehr jungen Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs an den Start gehen und hoffen so gut wie möglich abzuschneiden.« Neben Bruns gehören auch Alla Abeldinova, Petra Mihokova, Jessica Dawson, Savannah Dada-Mascoll, Anastasia Felsinger, Aisana Kojonazarova, Clara Marschall, Laurine Arias und Jette Redling zum Kader der Kurstädterinnen.

U18m, Gruppe 134, TC Bad Vilbel: Die Vorsaison verlief für die U18-Junioren des TC Bad Vilbel nahezu optimal. Als Gruppenligam-Meister sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Malte Kempers den Aufstieg in die Hessenliga. »Dort wird unser Ziel in diesem Jahr sein, die Klasse zu halten. Dafür werden wir alles geben«, verspricht Kempers, der gemeinsam mit Jakub Nicod, Leonard Wagner, Aleksandar Solak, Tom Sickenberger und Julian Forer für den Bad Vilbeler Nachwuchs auf Punktejagd gehen wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aaliyah
  • Andreas Binder
  • Ausländer
  • David Hirst
  • Klaus Günther
  • Senioren
  • Seniorenbereich
  • TC Bad Vilbel
  • Wetterau
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos