Lokalsport

Türkischer SV: Savas Yasaroglu tritt nach Niederlage zurück

Die Aufschwung-Phase des Türkischen SV Bad Nauheim scheint vorüber: In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West unterlag der TSV am Sonntag der Usinger TSG mit 1:4 (0:4). Und nicht nur das: Im Anschluss an das Spiel teilte Trainer Savas Yasaroglu mit, dass er sein Engagement beim TSV mit sofortiger Wirkung beende.
15. Mai 2022, 21:08 Uhr
LAB

Die Aufschwung-Phase des Türkischen SV Bad Nauheim scheint vorüber: In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West unterlag der TSV am Sonntag der Usinger TSG mit 1:4 (0:4). Und nicht nur das: Im Anschluss an das Spiel teilte Trainer Savas Yasaroglu mit, dass er sein Engagement beim TSV mit sofortiger Wirkung beende.

Die Entscheidung habe bereits seit einigen Tagen festgestanden, sagt er. Seit mehreren Wochen sei unklar, wie der Türkische SV mit Blick auf duie Saison 2022/23 plane. Er, Yasarouglu, habe Lust und Motivation verloren, er habe zudem das Gefühl, die Mannschaft nicht mehr zu erreichen.

Im Verein stehen in nächster Zeit Vorstandswahlen an und bisher ist unklar, ob der aktuelle Vorstand um Präsident Hayrettin Bayrak sich dort nochmal zur Wahl stellt. »Ich habe mich nach dem Spiel bei der Mannschaft bedankt und möchte auch Hayrettin Bayrak, Gökhan Kinali und Ufuk Toraman aus dem Vorstand meine Dankbarkeit aussprechen«, sagt Yasaroglu. Damit verlässt zum dritten Mal in dieser Saison ein Trainer den Rödgener Verein.

Sportlich hatte Yasaroglu die Mannschaft zumindest von den Abstiegsrängen weggeführt - es sieht gut aus in Richtung Klassenerhalt. Gegen Usingen war von diesem Aufschwung allerdings erstmal wenig zu spüren. Eine schläfrige TSV-Abwehr bekam schnell die Offensiv-Wucht der Usinger Gäste zu spüren. Toptorjäger Nico Gasch (3.) brachte mit dem ersten Angriff die Kugel im Netz unter. Es folgte ein Doppelpack von Max Paschke (7./15.), der erst auf Vorlage von Luca Konieczny und anschließend nach einem Fehlpass erfolgreich war. Das 4:0 von Leon Gallm (27.) hatte bereits vorentscheidenden Charakter.

Immerhin berappelte sich der TSV anschließend. Noah Pölitz (33./Latte) und Stanley Ike (51./Torwart hält) kamen zu Chancen und Murat Kuzpinar (90.+2) erzielte kurz vor Schluss das 1:4 aus 25 Metern.

Türkischer SV Bad Nauheim: Deliktas; Usta, Pölitz, Yasaroglu (81. Yilmaz), Ike, Exeler (75. Ulusoy), Baier, Kuzpinar, Ürün, Karakoc, Erden.

Im Steno / SR: S. Müller (Burg). - Zuschauer: 60. - Tore: 0:1 (3.) Gasch, 0:2 (7.) Paschke, 0:3 (15.) Paschke, 0:4 (27.) Gallm, 1:4 (90.+2) Kuzpinar.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/tuerkischer-sv-savas-yasaroglu-tritt-nach-niederlage-zurueck;art1435,808789

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung