22. Juni 2021, 20:56 Uhr

Tischtennis

Tischtennis: Meldezahlen weiter rückläufig

Die Klasseneinteilung steht! Die Zahl der Tischtennis-Mannschaften aus dem Sportkreis Wetterau ist rückläufig. Drastisch ist die Entwicklung im Nachwuchsbereich.
22. Juni 2021, 20:56 Uhr
Negativtrend rund um die Platte: Die Zahl der Tischtennis-Mannschaften im Spielbetrieb ist weiter rückläufig. Insbesondere die Nachwuchsarbeitet bereitet Sorgen. FOTO: IMAGO

Jens Becker (Dorheim) hat die Klasseneinteilung für die Tischtennis-Saison 2021/22 liegt vorgelegt.

Es ist zu erkennen, dass die in der letzten Saison nicht mehr gemeldeten Mannschaften - bei den Herren gab es ein Minus von 13 Teams - für die kommende Spielzeit nicht wieder zurück gekommen sind. Im Gegenteil: Die Gesamtzahl der Mannschaften ist von 124 auf 123 gesunken. Den Abmeldungen des VfR Ulfa II, des TSV Stockheim IV, der SG Wolferborn V und des TV Gedern VI standen die Neuanmeldungen des TTC Echzell III, des SSV Heilsberg III und des SV Fun-Ball Dortelweil VI gegenüber.

Es erhöhte sich die Zahl der Vierer-Mannschaften (von 18 auf 26). Deshalb wird beim digitalen Kreistag, der noch nicht terminiert ist, der Antrag gestellt werden, dass ab der 1. Kreisklasse künftig generell nur noch mit Vierer-Mannschaften gespielt werden solle.

Bei den Damen gibt es nach den Abmeldungen des TTC Echzell II und des TTC Florstadt III bei nur einer Neuanmeldung der TSG Wölfersheim nur noch 14 Teams im Spielbetrieb.

Kreisjugendwart Holger Thösen (Gedern) formulierte die Situation im Nachwuchsbereich mit den drastischen Worten: »Der Einbruch in der Jugendarbeit ist vernichtend.« Hier halbierte sich die Zahl der gemeldeten Mannschaften im Vergleich zur Saison 2014/2015 von 92 auf 45. Lediglich der TV Eichelsdorf und der TV Gedern zeigen derzeit wie man dieser Entwicklung entgegen treten kann, nämlich durch Professionalisierung. Ob andere Vereine diesen Beispielen folgen werden, bleibt abzuwarten.

Ein weiterer Trend: Viele Mannschaften wollen gerne eine Klasse tiefer spielen. So gab es alleine im Vergleich zur letzten Saison weiterte Rückstufungen. So zogen sich der TV Okarben II und der TTC Bad Nauheim/Steinfurth nach dem Abgang von Markus Hellner zum SV Großrückerswalde aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga zurück, und auch die Bezirksklasse wurde von gleich drei Teams in Richtung Kreisliga verlassen, sodass die beiden Bezirksklassen jetzt nur noch jeweils zehn Teams aufweisen.

Eine gravierende Entwicklung gibt es auf Kreisebene. Die Bezirksliga weist dadurch nun 14 Teams auf. - Anschließen die Klasseneinteilungen mit Beteiligungen von Mannschaften aus dem Sportkreis Wetterau:

Damen

Oberliga Hessen: Rückzieher TTG Vogelsberg (für Nachrücker TTC Langen II), KSG Haunedorf, TTF Oberzeuzheim, TSV Langstadt III, TTC Wißmar, TTC Langen III, DJK Blau-Weiß Münster, TTC Grün-Weiß Staffel III, Kasseler Spielvereinigung Auedamm II und SG Rodheim.

Hessenliga, Gruppe Nord/Mitte: SC Niestetal II, SV Rennertehausen, TTC Richelsdorf, Eschweger TSV, TTG Vogelsberg II, TTG Morschen-Heina, TSF Heuchelheim, SC Niestetal III, TTC Florstadt und Nachrücker SG Marbach (für TTC Bottenhorn).

Verbandsliga Mitte: TTC Salmünster II, TTC Salmünster III, VfL Lauterbach, TTG Büdingen-Lorbach, TLV Eichenzell, Spvgg. Frankenbach und TSC Freigericht.

Bezirksliga Mitte, Gruppe 2: Rückzieher TV Wächtersbach, TTG Biebergemünd, TV Roßdorf, SG Bruchköbel, TTC Lanzingen, TV Großkrotzenburg, TTG Lindheim, TTC Echzell, TTV Nieder-Gründau, TTC Florstadt II und TTC Hain-Gründau.

Kreisliga Wetterau: Karbener Sportverein, TTC Dorheim, TSV Ostheim, TSV Geiß-Nidda, TTV Selters, TTG Büdingen-Lorbach II, TV Okarben und die neue Mannschaft TSG Wölfersheim.

Herren

Hessenliga, Gruppe Nord/Mitte: TTC Hofgeismar, TTC Lieblos, TV Großen-Linden, Gießener SV II, TTC Höchst/Nidder, SC Niestetal, TTC Lüdersdorf, SVH Kassel II, TSV Eintracht Felsberg, TSV Allendorf/Lda. und TSV Breitenbach.

Bezirksoberliga Mitte, Gruppe 2 : TV Bad Orb, TTC Assenheim, TV Okarben, TSV Butzbach II, TSV Ostheim, TTC Hain-Gründau, TTC Salmünster II, TTG Horbach, TTC Höchst/Nidder II, Nidderauer TTC, TTV Nieder-Gründau und der Nachrücker TTV Nieder-Gründau II (für SV Mittelbuchen).

Bezirksliga Mitte, Gruppe 4 : Rückzieher TV Okarben II, Rückzieher TTC Bad Nauheim/Steinfurth, TTG Ober-Mörlen, TTG Büdingen-Lorbach, SV Fun-Ball Dortelweil, SV Fun-Ball Dortelweil II, SG Rodheim, TTC Dorheim, TSV Butzbach II, TTC Echzell, TTC Assenheim II, TTV Selters, Karbener Sportverein und TV Gedern.

Bezirksklasse Mitte, Gruppe 7: SG Wolferborn, TV Eichelsdorf, TTC Florstadt, TV Gelnhaar, TV Gedern II, TTC Höchst/Nidder III, TSV Stockheim, TTC Nidda, SV Fun-Ball Dortelweil IV und FSV Glauberg.

Bezirksklasse Mitte, Gruppe 8: TSV Ostheim II, TTC Bad Nauheim/Steinfurth II (Gruppenwechsel), TV Okarben III, TTC Assenheim III, SV Fun-Ball Dortelweil III, SG Bauernheim, SG Rodheim II, TTC Ilbenstadt, TTC Dorheim II und TTC Ockstadt.

Kreisliga Wetterau, Gruppe 1: Rückzieher TTC Bad Nauheim/Steinfurth III, TTC Assenheim IV, Karbener Sportverein II, TTC Ockstadt II, TTG Ober-Mörlen II, SV Fun-Ball Dortelweil V, SSV Heilsberg und Aufsteiger SV Nieder-Wöllstadt.

Kreisliga Wetterau, Gruppe 2: Rückzieher TTG Büdingen-Lorbach II, Rückzieher TV Gedern III, TTC Echzell II, TSG Wölfersheim, TTC Florstadt II, TV Gelnhaar II, TTV Selters II, TTC Altenstadt und SG Bauernheim II.

1. Kreisklasse Wetterau, Gruppe 1: Rückzieher TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV, TSV Butzbach III, TSV Gambach, TTC Ockstadt III, TSV Ostheim III, SG Rodheim III, TTC Bad Nauheim/Steinfurth V, TSV Nieder-Mörlen, Karbener Sportverein III.

1. Kreisklasse Wetterau, Gruppe 2: Rückzieher TV Bruchenbrücken, Rückzieher SG Wolferborn II, Rückzieher TTC Nidda II, Rückzieher TV Gedern IV, Rückzieher TTC Höchst/Nidder IV, TTC Florstadt III, TTC Dorheim III, SG Bauernheim III und FSV Dauernheim.

2. Kreisklasse Wetterau, Gruppe 1: Rückzieher TTG Ober-Mörlen III, Rückzieher TTC Assenheim V, Rückzieher TTC Bad Nauheim/Steinfurth VI, TTC Bad Nauheim/Steinfurth VII, TV Okarben IV, TSG Wölfersheim II, TTC Florstadt IV und SSV Heilsberg II.

2. Kreisklasse Wetterau, Gruppe 2: Rückzieher SG Wolferborn II, Rückzieher TSV Stockheim II, SV Olympia Bergheim, TV Eichelsdorf II, TV Kefenrod, VfR Ulfa, TTC Altenstadt II und FSV Glauberg II.

3. Kreisklasse Wetterau: Rückzieher SG Wolferborn IV, SG Bauernheim IV, TTC Florstadt V, Karbener Sportverein IV, TTV Selters III und die neue Mannschaft SV Fun-Ball Dortelweil VI.

3. Kreisklasse Wetterau Sonderklasse, Gruppe 1: TTG Ober-Mörlen IV (aus regulärer 3. Kreisklasse), TTC Bad Nauheim/Steinfurth VIII, TSV Butzbach IV, TV Kirch-Göns, TSV Nieder-Mörlen II, TTC Ockstadt IV, SG Rodheim IV, SV Rosbach und die neue Mannschaft TTC Echzell III.

3. Kreisklasse Wetterau Sonderklasse, Gruppe 2: Rückzieher TTC Ilbenstadt II, TTC Höchst/Nidder V (aus regulärer 3. Kreisklasse), TTC Altenstadt III, SG Bauernheim V, TTC Florstadt VI, TTC Melbach, TTC Reichelsheim, SV Nieder-Wöllstadt II und die neue Mannschaft SSV Heilsberg III.

3. Kreisklasse Wetterau Sonderklasse, Gruppe 3: Kreisliga-Rückzieher TTG Büdingen-Lorbach III, Rückzieher FSV Dauernheim II, Rückzieher TV Gedern V, TSV Stockheim III (aus regulärer 3. Kreisklasse), TV Gelnhaar III (aus regulärer 3. Kreisklasse), FSV Glauberg III, TV Kefenrod II und TTV Selters IV.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • Geiß-Nidda
  • Gießener SV
  • Kirch-Göns
  • Lorbach (Büdingen)
  • Nieder-Wöllstadt
  • Oberzeuzheim
  • Ockstadt
  • Okarben
  • SG Rodheim
  • SV Fun-Ball Dortelweil
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • Salmünster
  • Sportkreis Wetterau
  • TSF Heuchelheim
  • TSV Langstadt
  • TSV Ostheim
  • TSV Stockheim
  • TTC Ockstadt
  • Wetterau
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos